Bio-Weichweizengrieß zurückgerufen | EAT SMARTER
1
0
Drucken
0
Foodwatch ruft Bio-Weichweizengrieß zurückDurchschnittliche Bewertung: 5151

Produkt-Rückruf

Foodwatch ruft Bio-Weichweizengrieß zurück

Die Verbraucherorganisation Foodwatch ruft das durch REWE vertriebene Produkt "Bio-Weichweizengrieß" zurück. Grund hierfür seien gefährliche Mineralölrückstände, weshalb der Artikel keinesfalls verzehrt werden sollte.

Weizengrieß

Produktrückruf

Von dem Rückruf betroffen seien alle Chargen des Produkts "REWE Bio Weichweizengrieß" in der 500-Gramm-Packung, wie Foodwatch in einer Pressemitteilung bekannt gibt. Der Grund sei eine durch die Verbraucherorganisation beauftragte Laboranalyse, die Rückstände aromatischer Mineralöle nachwies.

Diese Rückstände werden von der Europäischen Lebensmittelbehörde (EFSA) als potenziell krebserregend und erbgutverändernd eingestuft. Zudem sei nicht ausgeschlossen, dass weitere Chargen des Produkts ebenfalls belastet seien, so Foodwatch weiter.

Warnung vor dem Verzehr

Die Verbraucherorganisation warnt vor dem Verzehr des Bio-Weichweizengrieß' und rät allen Verbrauchern bereits gekaufte Ware beim Einzelhändler zurückzugeben.

(jbo)

 

Ähnliche Artikel
Bio-Cranberries und Mandeln zurückgerufen
11.05.2016
Erhöhter Blausäuregehalt festgestellt
Glühwein in der Flasche und im Glas
Grenzwert von Kupfer überschritten
Geriebene Haselnüsse
Erhöhte Aflatoxinwerte nachgewiesen
Schreiben Sie einen Kommentar