Forscher entwickeln die gesunde Pizza | EAT SMARTER
1
9
Drucken
9
Forscher entwickeln die gesunde PizzaDurchschnittliche Bewertung: 4151

Nährstoffreich und natriumarm

Forscher entwickeln die gesunde Pizza

eine gesunde Pizza eine gesunde Pizza

Tiefkühlpizzen sind alles andere als gesund: Sie enthalten zu viel Salz und zu viel Fett. Doch ein schottischer Wissenschaftler hat nun das Unvorstellbare geschafft: Er hat eine gesunde Pizza gebacken. EAT SMARTER verrät, warum diese Pizza wirklich gesund ist und ob es die gesunde Pizza auch zu kaufen gibt.

Das Rezept ist eigentlich einfach: Algen anstatt Salz, Paprika in die Tomatensauce und ein nährstoffreicher Belag – fertig ist die gesunde Pizza! Professor Mike Lean und Unternehmer Donnie Maclean haben zusammen die gesunde Pizza entwickelt.

Als Professor für Humanernährung an der Universität Glasgow muss Lean oft Fertiggerichte untersuchen. Sein Ergebnis: Viele Mahlzeiten, insbesondere Tiefkühlpizzen, enthalten zu viel Salz und Fett. Außerdem fehlen ihnen essentielle Nährstoffe. Einerseits sehr frustrierend für den Ernährungswissenschaftler, aber andererseits auch ein Ansporn: Das muss man doch besser machen können!

Das macht die Pizza gesund

Lean und Maclean haben ihren Pizzateig mit Meeresalgen gesalzen. Die enthalten im Vergleich zu Salz weniger Natrium, dafür aber viele Mineralien wie zum Beispiel Jod. Der Tomatensauce fügten sie Paprika und somit eine Extra-Portion Vitamin C hinzu. Durch ihren Belag enthält die gesunde Pizza auch Magnesium, Kalium Folsäure und Vitamin A. Dabei handelt es sich nicht um exotische Zutaten, sondern um ganz übliche: zum Beispiel Ananas, Schinken oder Hähnchen.

Die gesunde Pizza enthält 30 Prozent des täglich vom Menschen benötigten Kalorien-, Vitamin- und Nährstoffbedarfs. Theoretisch könnte man die gesunde Pizza also zum Frühstück, Mittagessen und Abendbrot essen – und hätte somit eine ausgewogene Ernährung.

Die gesunde Pizza schmeckt lecker

Lean und Macleans Pizza ist nicht nur gesund, sie schmeckt auch gut: Bei einem Glasgower Wissenschaftsfest haben mehr als 100 Kinder und Erwachsene die gesunde Pizza probiert. 80 Prozent sagten, dass die gesunde Pizza genauso gut oder sogar besser als herkömmliche Pizzen schmeckt.

Gibt es die gesunde Pizza zu kaufen?

Eine schottische Supermarkt-Kette möchte die gesunde Pizza verkaufen. Lean und Maclean planen, die Sorten „Margherita“, „Hawaii“ und „Chicken-Jalapeños“ anzubieten. „Wir wollen die ersten Pizzen so gewöhnlich wie möglich machen, damit die Leute keine Angst davor haben“, erklärt Maclean.

Die nächste Herausforderung haben Lean und Maclean auch schon gefunden: Sie wollen gesunde „Fish and Chips“ entwickeln. (bor)
Ähnliche Artikel
Gesunde Weintrauben: Weintrauben sind fast fettfrei und stecken voller gesunder Inhaltsstoffe. EAT SMARTER verrät, warum Weintrauben gesund sind.
Wundergetränk oder völlig überbewertet? EAT SMARTER verrät, was Kokosnusswasser wirklich kann.
Die Schokolade der Zukunft?
Britische Forscher entwickeln eine fettarme Schokolade: EAT SMARTER stellt die Studienergebnisse vor.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
also, ich mache die Pizza schon seit Jahren so. Ist doch sogar logisch, wenn man sich gesund und ausgewogen ernähren möchte. Das ganze noch mit einem Vollkornteig - und es ist das perfeke Essen. Zumal sich der Belag je nach Saison variieren läßt.... Wenn ich Professorin o-ä. oder berühmt wäre ( siehe Artikel) hätte ich mit meinem Wissen wohl schon einiges an Geld verdient. Laßt es Euch schmecken!
 
Wo bleibt das Rezept??? Bitte umgehend bekannt machen.
 
Hallo, das Rezept hätte ich auch sehr gerne!!
 
Wo bekomme ich das Rezept
 
naja ich nehme an die Pizza unterscheidet sich nicht groß von den üblichen. eben weniger natrium durch algen statt salz, vl weniger Käse, keine Kalorienbomben wie Salami.... und schon hat man einiges an Kalorien gespart. Aber ein Rezept zum selber backen würde mich auch brennend interessieren.

Seiten