Frischepost – keine übliche Bio-Kiste | EAT SMARTER
1
0
Drucken
0
Frischepost – Keine gewöhnliche Bio-KisteDurchschnittliche Bewertung: 5151

Hamburger Start-up liefert direkt vom Produzenten

Frischepost – Keine gewöhnliche Bio-Kiste

Frischepost liefert regionale Lebensmittel direkt vor die Haustür Frischepost liefert regionale Lebensmittel direkt vor die Haustür

Wenn die "Frischepost" an der Haustür klingelt, dann bringt sie keine Briefe oder Pakete: Knackfrisches Gemüse, fruchtiges Obst und viele andere Leckereien sind stattdessen der Kern der Lieferung. Das neue Hamburger Sozialunternehmen liefert nämlich regionale Lebensmittel direkt vom Produzenten zum Kunden nach Hause. EAT SMARTER stellt das Start-up vor.

Das ist Frischepost

Als Gegenentwurf zur Anonymität in der Lebensmittelbranche hat sich das junge Sozialunternehmen Frischepost zusammengeschlossen. Sie liefern frisches Obst und Gemüse, Backwaren, Milchprodukte, Fleischwaren und viele weitere Spezialitäten aus Hamburg und der Region direkt vom Produzenten zum Verbraucher. Im Onlineshop kann jeder Kunde nach Herzenslust einkaufen und erfährt dort auch direkt, wo und von wem die Lebensmittel geerntet bzw. hergestellt wurden. Das Ziel: Innerhalb des nächsten Jahres wöchentlich 1000 Hamburger Haushalte mit regionalen Produkten zu beliefern.

Qualität und Nachhaltigkeit

Frischepost: Finkenwerder HerbstprinzBei den angebotenen Produkten setzen die 26-jährigen Gründerinnen von Frischepost neben der Transparenz auf Qualität und Nachhaltigkeit: "Wir fahren persönlich zu jedem Produzenten und überzeugen uns von der Qualität und der Herstellungsweise der Lebensmittel. Bei der Auswahl unserer Produkte achten wir besonders auf nachhaltige Anbauweise und artgerechte Tierhaltung", erklären Juliane Eichblatt und Eva Neugebauer. Bei der Auslieferung der Produkte setzt Frischepost auf Mehrwegboxen und Elektrofahrzeuge.

Keine gewöhnliche Bio-Kiste

Das Sortiment der Frischepost ist vielfältig: Neben frischem saisonalen Gemüse und Obst sind auch Fleisch, Backwaren, Milchprodukte, Säfte, Spezialitäten und vieles mehr dabei. Natürlich kann man sich auch seine eigene Frischepost ganz individuell aus den Lieblings-Lebensmitteln selbst zusammenstellen. 

Die Gründerinnen

Das Frischepost-TeamJuliane und Eva sind beide BWL-Absolventinnen der WHU Otto-Beisheim-School of Management. Beide sind auf dem Land aufgewachsen und haben seit ihrer Kindheit einen engen Bezug zur Landwirtschaft. Frischepost und sein Onlineshop starteten im April 2015, nachdem bereits im August 2014 eine erfolgreiche Testphase absolviert wurde. Inzwischen ist das Frischepost-Team neun Mitarbeiter stark und wächst stetig weiter.

 

(jbo)

Ähnliche Artikel
Gutes aus der Kiste
Seit Ende November bekommen mein Freund und ich jede Woche eine Obst- und Gemüsekiste vom Bio-Bauernhof. Das ist wirklich eine tolle Sache – denn sie enthält die ganze Vielfalt saisonaler und regionaler Produkte – doch selbst, wenn man wie ich gerne und fast täglich kocht, ist es manchmal gar nicht so einfach, alles zu verbrauchen, bis die nächste Lieferung vor der Tür steht.
Chillmahl-Vorspeise: Maurischer Kichererbsensalat
Der Lieferdienst aus Hamburg im EAT SMARTER-Test
Lieferdienste liegen voll im Trend. EAT SMARTER stellt drei leckere Bestellmöglichkeiten vor.
Schreiben Sie einen Kommentar