Gewürze, die Körper und Seele gut tun | EAT SMARTER
14
3
Drucken
3
Gesunde Gewürze, die Körper und Seele guttunDurchschnittliche Bewertung: 4.51514

Von Anis bis Zimt

Gesunde Gewürze, die Körper und Seele guttun

Gesunde Gewürze aus aller Welt. © Jag_cz - Fotolia.com Gesunde Gewürze aus aller Welt. © Jag_cz - Fotolia.com

Wer den Film "Die Hüterin der Gewürze" gesehen hat, weiß: In Indien gelten Gewürze als magisch und höchst heilsam, nicht zuletzt auch bei seelischen Verstimmungen und Problemen. Man muss aber nicht an Magie glauben, um der Heilkraft von Gewürzen zu vertrauen: Sowohl Jahrtausendealte Tradition als auch neuere Forschungen belegen, dass die duftenden und wohlschmeckenden Substanzen sowohl den Sinnen als auch unserer Seele gut tun. Erfahren Sie mehr über gesunde Gewürze.

Sie wollen mehr über gesunde Gewürze erfahren? Dann sind Sie hier genau richtig. Wir verraten, welche Wirkung den einzelnen Gewürzen nachgesagt wird.

Alles über gesunde Gewürze: Anis

Anis, in der Advents- und Vorweihnachtszeit oft benutzt, verdankt sein intensives, süßliches Aroma verschiedenen Inhaltsstoffen, allen voran aber dem ätherischen Öl Anethol. Das hat einen jetzt besonders willkommenen Nebeneffekt: Anis lindert nicht nur Magen- und Darmbeschwerden und löst Krampfzustände, sondern kann ganz allgemein entspannend wirken.

Alles über gesunde Gewürze: Sternanis

Sternanis heißen die Früchte eines asiatischen, immergrünen Magnolienbaums, deren betörendes Aroma dem des Anis sehr ähnelt, aber intensiver ist. Die Wirkung auf Seele und Körper ist beruhigend, entspannend und aufheiternd. Das gilt besonders dann, wenn man das Gewürz nicht gemahlen kauft, sondern zu den bräunlichen, rosettenartigen Sternen greift. Sie kosten zwar etwas mehr, halten sich aber luftdicht verschlossen lange und eignen sich hervorragend für entspannende Tees oder auch für Glühwein und Grog.

Alles über gesunde Gewürze: Chili

Chilis können als echte Stimmungskanonen gelten. Denn die scharfen Schoten liefern jede Menge Capsaicin. Dieser Wirkstoff sorgt dafür, dass uns ein richtig pikantes Essen buchstäblich den Atem raubt. Das Gute daran: Unser Körper reagiert darauf mit der Ausschüttung von körpereigenen Opiaten, sodass wir uns rundum glücklich und zufrieden fühlen. Das gilt natürlich genauso für Cayennepfeffer, Chilipulver und scharfes Paprikapulver. Übrigens wärmt Schärfe ganz nebenbei bei Kälte gut von Innen auf – noch ein guter Grund also, jetzt buchstäblich verschärft zu genießen!

Alles über gesunde Gewürze: Ingwer

Ingwer gilt in der Traditionellen Chinesischen Medizin als Element des Ausgleichs. Sein Genuss soll die Lebenskraft zum Fließen bringen und für Harmonie von Körper und Seele sorgen. Fest steht: Die ätherischen Öle der Wurzel kurbeln den Kreislauf und die Durchblutung an – entspannen aber auch gleichzeitig verkrampfte Muskeln und Organe und helfen dabei, in bessere Stimmung zu kommen. Mit Ginkgo kombiniert soll Ingwer möglicherweise sogar bei innerer Unruhe und Ängsten helfen. Ähnlich wie bei Chili und Co. wirkt auch bei der würzigen Wurzel die Schärfe zusätzlich innerlich wärmend.

Alles über gesunde Gewürze: Kardamom

Kardamom kann ebenfalls mehr als Gerichte aufzupeppen: Er soll den Magen beruhigen, die Verdauung fördern, Blähungen vertreiben und Erkältungsbeschwerden lindern. Außerdem wirken die würzigen Samen sowohl stimmungsaufhellend als auch anregend auf die Liebeslust.

Alles über gesunde Gewürze: Muskatnuss

Frisch geriebene Muskatnuss enthält einen Stoff namens Myristicin. Er wird in der Leber in ein Amphetamin umgewandelt, das dann wie ein natürlicher Stimmungsmacher wirkt. Vorsicht: Bei mehr als etwa vier Gramm täglich drohen Kopfschmerzen, Schwindelanfälle, Wahrnehmungsstörungen und Übelkeit. Diese Menge erreicht man allerdings beim normalem Würzen kaum, sodass Sie ruhig nach Lust und Laune Saucen, Suppen und Gemüse sowie Kartoffelpüree mit frischem Muskat abschmecken können.

Alles über gesunde Gewürze: Nelken

Nelken, die noch geschlossenen und getrockneten Blüten des tropischen Nelkenbaums, wirken beruhigend und antidepressiv. Außerdem wirken sie vorbeugend gegen Bakterien und Viren, sodass man damit auch den Abwehrkräften Unterstützung zukommen lassen kann. Besonders gut wirkt das Gewürz, wenn Sie die ganzen getrockneten Blüten mitkochen (zum Beispiel in Rotkohl oder Schmorgerichten).

Alles über gesunde Gewürze: Piment

Piment gehört ebenfalls zu den in der Vorweihnachtszeit häufiger genutzten Gewürzen, die der Laune gut tun können. Das Aroma der dunklen Körner erinnert deutlich an Nelken, Zimt und Muskat, weshalb man ihn auch manchmal „Nelkenpfeffer“ nennt. Als besonders wirksam und köstlich gilt Piment aus Jamaica: Zwar bauen auch andere Länder wie Mexiko oder Honduras das Myrtengewächs an – aber in den Pimentfrüchten von der Karbikinsel ist am meisten von dem ätherischen Öl Eugenol enthalten, das die Körnchen so köstlich und gleichzeitig wirksam für Körper und Seele macht. 65 bis 90 Prozent hat echter Jamaika-Piment vorzuweisen; seine Konkurrenz aus anderen Anbauländern bringt es dagegen nur auf etwa zehn bis 15 Prozent.

Alles über gesunde Gewürze: Vanille

Vanille hebt die Stimmung, beruhigt und stärkt die Psyche. Schon der Duft der veredelten Schote einer Orchideenart mindert Stressgefühle und düstere Stimmung. Das aromatische und wirksame Vanillin aus Schote und Mark nutzten bereits die Azteken als Heilmittel. Die Orchideenpflanze hat übrigens auch eine nachgewiesene, aphrodisierende bzw. liebesfördernde Wirkung: Der Duftstoff der Vanille ähnelt nämlich den Sexuallockstoffen des Menschen und steckt darum häufig auch in Parfums, Lotionen und Cremes.

Alles über gesunde Gewürze: Zimt

Zimt wirkt stimmungsaufhellend, anregend und gleichzeitig besänftigend und beruhigend. Experten empfehlen, ausschließlich echten Ceylonzimt zu verwenden. Er ist etwas kostspieliger als der sonst übliche einfache, chinesische Cassia-Zimt, aber dafür weitgehend frei vom Giftstoff Cumarin. Außerdem enthält er mehr von den wertvollen Wirk- und Aromastoffen.
 
Ähnliche Artikel
Power-Gewürze: Diese Gewürze machen gesund
Die Top 7-Würzer, die gesund machen
Scharfe Gewürze sind gesundheitlich völlig unbedenklich. Sie machen jedes Essen verdaulicher und Naturheilkundige nutzen die ätherischen Öle scharfer Gewürze.
Gewürze der Welt
Ob Klassiker oder exotische Mischungen – die Gewürze der Welt sind die Basis für eine kreative Küche. EAT SMARTER beantwortet die wichtigsten Fragen rund ums Würzen.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Seitdem ich den Film Hüterin der Gewürze gesehen habe, bin ich auf der Suche nach einem BUCH über die psychologische und geistige Wirkung der Gewürze, nur sind fast alle nur für die körperlichen Effekte. AYURVEDISCHE ÄRZTE-INDER- KEINER KONNTE MIR EINES NENNEN VIELLEICHT KENNT JEMAND EINS- KANN AUCH IN ENGLISCH OFER FRANZÖSISCH SEIN GTRU MICH ÜBER MITTEILUNG
 
Vanille und Zimt, das stimmt, damit geht's mir gut ;-)))
 
Chili hat das Essen echt peppiger und ist noch gesund - toll :)