Glückskekse selber backen | EAT SMARTER
4
0
Drucken
Glückskekse selber backenDurchschnittliche Bewertung: 4154

Knusperglück!

Glückskekse selber backen

Was bringt das neue Jahr? Vielleicht kann es uns ein Glückskeks verraten. Viel besser als die fertig gekaufte Variante schmecken die kleinen Glücksbringer aus dem eigenen Ofen. Und das Tolle ist: Sie können Ihre Lieben mit persönlichen Weisheiten beglücken.

Voller Hoffnungen und Wünsche starten wir an Silvester in das taufrische Jahr: Eine neue Liebe... einen neuen Job... den ersehnten Heiratsantrag... Was wird es bringen?

In der Silvesternacht ist kaum jemand gegen Kitsch und Aberglauben gefeit. Wie ließe es sich sonst erklären, dass erwachsene Menschen unförmige Bleitropfen gegen das Licht halten und behaupten, sie sähen einen Drachen / ein Schwert / eine Blume?

Auch chinesische Glückskekse stehen auf der Silvesterparty hoch im Kurs. Backen Sie die kleinen Halbmonde doch dieses Jahr einmal selber! Das ist ganz einfach und Ihr Platz als Glücksfee ist Ihnen sicher.

Sprüche für Ihre Glückskekse

Bevor Sie sich an das Zubereiten des Cookie-Teiges machen, schreiben Sie am besten die kleinen Wunschzettelchen. Songtexte, Bibelverse, der witzige Spruch auf der Hauswand: Alles ist erlaubt. Für alle, denen die Inspiration fehlt, haben wir auf der zweiten Seite einige Glückskeks-Evergreens zusammengestellt.  

Glückskekse selber backen – so geht es

Zutaten

(für ca. 20 Glückskekse)

  • 1 Eiweiß
  • 1/8 Tl Vanille-Aroma
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Mehl
  • 30 g Zucker

So geht es:

  1. Verschlagen Sie mit einem Handrührgerät das Eiweiß mit dem Vanillearoma, bis es schaumig, aber nicht zu fest ist.
  2. Sieben Sie das Mehl in die Eiweiß-Mischung und geben Sie auch Salz und Zucker dazu. Alles gut verquirlen, bis ein flüssiger Teig entsteht.
  3. Heizen Sie den Ofen auf 180°C vor.
  4. Fetten Sie ein Backblech ein und setzen Sie den Teig teelöffelweise darauf. Mithilfe des Teelöffels streichen Sie den Teig dünn kreisförmig aus.
  5. Geben Sie das Blech für 3-5 Minuten in den heißen Ofen, bis die Ränder der Kekse braun werden.
  6. Heben Sie die Kekse noch heiß mit einem Pfannenwender vom Blech. Nun geben Sie in jeden Keks ein kleingefaltetes Blatt Papier mit einem Sinnspruch und falten den Keks locker zu einem Halbmond.
  7. Mit einem Glas- oder Becherrand verleihen Sie dem Glückskeks seinen charakteristischen Knick.
  8. Lassen Sie die Kekse auf einem Gitter auskühlen und aushärten. 
  9. Freuen Sie sich an Silvester über die überraschten Gesichter von Familie und Freunden! :-)

Weitere Rezeptideen für Glückskekse bei EAT SMARTER finden Sie hier.

(lin)

Übersicht zu diesem Artikel
Ähnliche Artikel
Leichter Gemüsekuchen
Zu Jahresbeginn haben gute Vorsätze wieder Hochkonjunktur. Viel sinnvoller als die xte Diät ist meiner Meinung nach das Vorhaben, ein bisschen gesünder zu kochen und zu backen – und bewusster zu genießen. Zum Beispiel diesen leichten Gemüsekuchen.
Spekulatius backen in der Weihnachtszeit
Plätzchen backen in der Weihnachtszeit: EAT SMARTER verrät die besten Plätzchen-Rezepte.
Buttermilch entsteht zwar bei der Herstellung von Butter, ist aber extrem fettarm – und lässt sich auch zum Backen gut verwenden. Sie schmeckt besonders als Zutat von erfrischenden Kühlschranktorten und Cremes. In meinem heutigen Rezept für einen Kirschkuchen kommt sie anstelle von Butter in den Rührteig.
Schreiben Sie einen Kommentar