Glutenfrei ernähren für Gesunde sinnlos | EAT SMARTER
2
0
Drucken
0
Glutenfrei ernähren für Gesunde sinnlosDurchschnittliche Bewertung: 5152
17. Januar 2016

Glutenfrei ernähren für Gesunde sinnlos

Etwa ein Prozent der deutschen Bevölkerung leidet an einer Zöliakie – also einer Unverträglichkeit gegenüber Gluten. Doch sie sind nicht die Einzigen, die sich glutenfrei ernähren: Immer mehr Menschen folgen dieser Ernährungsform – sie ist mittlerweile sogar super trendy. Dabei ist eine glutenfreie Ernährung für Gesunde eigentlich sinnlos.

Glutenfrei-Schild

Glutenfrei ernähren für Gesunde sinnlos

Für gesunde Menschen habe eine glutenfreie Ernährungsweise keinerlei gesundheitliche Vorteile – ebenso wenig was das Gewicht angeht: "Manche nehmen sogar zu", erklärt Bianca Maurer von der Deutschen Zöliakie Gesellschaft (DZG).

Viele extra produzierte glutenfreie Produkte enthielten kaum sättigende Ballaststoffe und seien trockener, da das Klebereiweiß fehle. Um dies auszugleichen, werden oft Zucker und Fett zugesetzt, so Maurer weiter. Aus den USA sei der Trend des Verzichts auf Gluten auch bei Gesunden rübergeschwappt und sei nicht zu befürworten.

Glutenfreies Brot

Das ist eine Zöliakie

Die Zöliakie ist eine chronische Erkrankung des Dünndarms, die auf einer Unverträglichkeit gegenüber des Klebereiweiß' Gluten beruht. Dieses ist unter anderem in den Getreidearten Roggen, Dinkel, Weizen, Gerste, Hafer, Emmer, Einkorn und Kamut enthalten.

Bei den Zöliakiepatienten führt das Essen von Gluten zu einer Entzündung in der Darmschleimhaut, wodurch sich die Darmzotten zurückbilden. Die Folge: Zu wenig Nährstoffe können vom Körper aufgenommen werden. Nach der Diagnose und einer Ernährungsumstellung können die Beschwerden langsam schwinden. Inzwischen gibt es in den Supermärkten spezielle glutenfreie Produkte zu kaufen.

Glutenfreie Rezepte für Betroffene gibt es hier:

(jbo)

Ähnliche Artikel
Glutenfrei-Schild
Glutenfrei kochen für Menschen mit Zöliakie: Einfach, frisch, natürlich
Glutenfrei
11.08.2016
Wird Mehl zukünftig glutenfrei?
Anlässlich des Weltvegetariertages am 1. Oktober erklärt EAT SMARTER, warum sich immer mehr Menschen für ein fleischfreies Leben entscheiden.
Schreiben Sie einen Kommentar