Google Express liefert Lebensmittel | EAT SMARTER
0
0
Drucken
0
Google Express liefert frische Lebensmittel nach HauseDurchschnittliche Bewertung: 41512

Supermarkt-Ersatz aus dem Internet

Google Express liefert frische Lebensmittel nach Hause

Google Express liefert frische Lebensmittel Google Express liefert frische Lebensmittel

Auf den Lebensmitteleinkauf im Supermarkt verzichten und seine Besorgungen bequem per Mausklick am Computer machen, ist längst keine Zukunftsmusik mehr. Mittlerweile bieten u. a. Rewe, Ebay oder Amazon einen Bringdienst für Frisches an. Doch sie müssen sich in Acht nehmen, denn der Internetriese Google greift an: Mit Google Express werden jetzt nicht nur länger haltbare Produkte, sondern frische Lebensmittel nach Hause geliefert.

Pilotprojekt Google Express

Das Ziel von Google ist klar: Das Unternehmen möchte den Supermarkt ersetzen. Für den täglichen Einkauf frischer Produkte wie Obst oder Gemüse müssten die Kunden dann ihr Haus gar nicht mehr verlassen, sondern könnten ganz bequem von der heimischen Couch aus bestellen: Google Express soll das möglich machen! Noch in diesem Jahr soll das Pilotprojekt in den USA, u. a. in San Francisco, gestartet werden.

Seit etwa zwei Jahren liefert Google Express bereits Lebensmittel direkt vor die Haustür der Kunden in US-amerikanischen Großstädten. Dies beinhaltete jedoch nur länger haltbare Produkte wie Konserven oder Getränke.

Großes Sortiment

Einkauf von Obst und GemüseDie in den USA ansässigen Supermarktketten wie Whole Foods oder Costco sollen an der Zusammenarbeit mit Google Express beteiligt sein. Der Frische-Bringdienst des Konzerns soll es zudem möglich machen, in mehreren Supermärkten gleichzeitig zu bestellen und somit eine äußerst breite Produktpalette zur Verfügung zu stellen.

"Es ist in unserem Interesse, genauso wie in dem Interesse des Händlers, dem Kunden dabei zu helfen, ein großes Sortiment an Lebensmitteln zu ihnen nach Hause zu liefern", erklärte Brian Elliott, Google-Manager, dazu in einem Interview.

Angriff auf die Supermärkte?

Pärchen im SupermarktDer Online-Einkauf wie etwa mit Google Express wird in der Zukunft eine immer größere Rolle spielen: Lästiges Warten in der Schlange, Zeitmangel für Besorungen oder die Öffnungszeiten der Supermärkte wären mit einem Mal kein Thema mehr. Dies stellt allerdings eine Bedrohung für die bereits etablierten Lebensmittelhändler wie Edeka, Rewe oder Aldi dar, denn Google Express würde sich als Mittelsmann zwischen Supermarkt und Kunde aufbauen.

Dann könnte Google die Preise für die Nahrungsmittel vorgeben. Diejenigen, die sich diesen Preisen nicht beugen wollen, laufen somit Gefahr, auf ihrer Ware sitzen zu bleiben.

Ob Google Express tatsächlich eine Etablierung auf dem Markt gelingt, wird das Pilotprojekt in den USA zeigen. Wann Google Express nach Deutschland kommt, steht noch nicht fest.

(jbo)

Ähnliche Artikel
Komplexbildner
Ebenso wie Antioxidantien und Konservierungsstoffe dienen Komplexbildner – man nennt sie auch Chelatbildner – dazu, Lebensmittel länger haltbar zu machen. Ihr spezieller Trick: Sie binden Metallionen, die vor allem Lebensmittel mit vielen ungesättigten Fettsäuren schnell verderben lassen.
Schnelle Pastasaucen für den Feierabend
Unkomplizierte Rezepte für den Feierabend
Geröstetes Brot mit Falafel und Grillgemüse
14.04.2016
Auch Brot mit Superfoods
Schreiben Sie einen Kommentar