Grüner Tee mit Schadstoffen belastet | EAT SMARTER
1
0
Drucken
0
Grüner Tee mit Schadstoffen belastetDurchschnittliche Bewertung: 5151

Stiftung Warentest

Grüner Tee mit Schadstoffen belastet

Der Genuss von grünem Tee am Morgen gehört für viele Menschen einfach zum Start in den Tag dazu. Doch zusammen mit dem heißen Getränk werden nicht nur die wertvollen Inhaltsstoffe der Blätter aufgenommen, sondern auch gesundheitlich bedenkliche Schadstoffe. Zu diesem Ergebnis kam nun die Stiftung Warentest.

Grüner Tee ist zum Teil mit Schadstoffen belastet

Grüner Tee im Test

Die Stiftung Warentest nahm insgesamt 25 Sorten grünen Tee unter die Lupe und untersuchte diese auf mögliche Schadstoffe. Im Test waren Produkte im Beutel sowie solche in Kapseln und lose Teesorten – neun der 25 waren Bioprodukte. Die Preisspanne reichte von 87 Cent bis zu 83 Euro je 100 Gramm.

Das Ergebnis

Sieben der gestesteten Produkte sind so stark mit Schadstoffen belastet, dass die lediglich mit der Note "mangelhaft" bewertet wurden:

  • Aldi Süd/West­cliff Grüner Tee
  • Kauf­land/K-Classic Grüner Tee
  • Penny/Mayfair Grüner Tee Natur
  • Norma/Cornwall Grüner Tee Natur
  • Meßmer Feinster Grüner Tee
  • Netto Marken-Discount/ Captains Tea Grüner Tee nach asiatischer Tradition
  • Chinesischer Grüner Tee CAP Special Gunpowder G 601

Sieben weitere grüne Tees erlangten lediglich die Note "ausreichend". Die Auszeichnung "gut" bekamen fünf der Produkte im Test. Darunter sind drei Tees im Beutel, einer in der Kapsel und ein Matcha. Bei den losen grünen Teesorten konnte als beste Note "befriedigend" erreicht werden. Die genauen Platzierungen sind hier zu finden.

Gesundheitliche Gefahren durch Schadstoffe in grünem Tee?

Tasse mit grünem TeeEine akute Gefahr der Gesundheit bestünde laut Stiftung Warentest allerdings nicht. Bei Liebhabern von grünem Tee lasse sich jedoch ein Gesundheitsrisiko durch Schadstoffe nicht konsequent ausschließen. Kritisch werde es erst, wenn regelmäßig Tees mit hoher Schadstoffbelastung getrunken werden. In neun der insgesamt 25 Teesorten wurde der Stoff Pyrrolizidinalkaloid gefunden. Dieser gilt als potenziell krebserregend und kann vollständig in den Teeaufguss übergehen – diese Teesorten sollen lieber gemieden werden.

Tipp: Wenn man als Teefan eine zu hohe Belastung durch Schadstoffe vermeiden möchte, sollte man regelmäßig die Produkte wechseln.

(jbo)

Ähnliche Artikel
Macht grüner Tee schön?
Grüner Tee ist gesund. Erfahren Sie hier, ob grüner Tee auch schön macht.
Toastbrot gehört zum beliebtesten Brot in Deutschland: Stiftung Warentest machte den Qualitätscheck beim Toastbrot. Wir klären auf.
Abnehmen mit grünem Tee soll sehr gesund sein und Diäten optimal unterstützen. Hollywood-Stars schwören auf das Heißgetränk.
Schreiben Sie einen Kommentar