Ist Schokolade gesund? | EAT SMARTER
3
3
Drucken
3
Ist Schokolade gesund?Durchschnittliche Bewertung: 4153

Aus der Forschung

Ist Schokolade gesund?

Ist Schokolade gesund? Ist Schokolade gesund?

Sie soll Herzinfarkten vorbeugen, die Stimmung heben oder sogar beim Abnehmen helfen: Immer wieder legen Studien nahe, dass Schokolade ziemlich gesund sein soll. Doch was ist mit den Kalorien und dem Fett, die in der Schokolade stecken? Ist Schokolade gesund? EAT SMARTER klärt die wichtigsten Fragen.

Ist Schokolade gesund: ein Schutz gegen Herzinfarkt?

Ist Schokolade gesund? Schon seit längerem vermuten Forscher, dass Schokolade Herzinfarkten vorbeugen kann. Dabei geht es vor allem um dunkle Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil. Die in der Schokolade enthaltenen Polyphenole sollen den Blutdruck senken und die Gefäße erweitern. Mehrere Studien zeigen, dass eine Menge von sechs Gramm am Tag ausreicht, um das Risiko für einen Infarkt um bis 40 Prozent zu senken. Zu diesem Schluss kam unter anderem auch das Deutsche Institut für Ernährungsforschung im Jahr 2010. Allerdings stellt sich die Frage: Lässt sich so erklären, dass Schokolade gesund ist? Diese Studien werden von vielen Experten aber auch kritisiert. In der Studie des DIFE's beispielsweise wurden die Studienteilnehmer nämlich nur befragt, ob sie Schokolade essen und in welcher Menge. Am Ende kam dann heraus, dass Menschen, die häufig Schokolade essen, seltener einen Infarkt erlitten. Ob dies allerdings wirklich an der Schokolade liegt, konnte durch die Studien nicht bestätigt werden. Wie die Probanden leben und wie sie sich sonst ernähren, wird in diesen Studien nämlich meistens nicht erfragt. Ein wirkliches Ergebnis würde eine direkte Vergleichsstudie bringen, in der sich zwei Versuchsgruppen in ihren Lebensweisen gleichen und eine von ihnen Schokolade bekäme.

Ist Schokolade gesund: Was steckt drin?

„Es gibt Hinweise, dass die Polyphenole aus der Schokolade das Risiko für Herzerkrankungen reduzieren“, sagt EAT SMARTER-Experte Prof. Heiner Greten. Auf der anderen Seite weiß man aber auch, dass auch dunkle Schokolade ein großer Kalorienträger ist. In 100 Gramm stecken rund 500 Kalorien mit einem hohen Anteil an gesättigtem Fett und Zucker. Isst man nun mehr Schokolade, besteht natürlich auch die Gefahr für Übergewicht. Und Übergewicht erhöht wiederum das Risiko für Infarkte. Ein Stück dunkle Schokolade kann den Körper mit wichtigen Polyphenolen versorgen, ohne dass man zu viele Kalorien aufnimmt. „Man sollte sich davon aber keine Wunder erhoffen“, sagt Heiner Greten.

Ist Schokolade gesund: eine Hilfe gegen schlechte Laune?

Daneben gibt es auch immer wieder Meldungen, nach denen Schokolade die Stimmung heben soll. Grund dafür soll der Inhaltsstoff Phenylethylamin sein, eine Vorstufe des Stimmungshormons Serotonin. Daneben steckt in der Schokolade auch Tryptophan, ein natürliches Antidepressivum. Doch es gibt direkten wissenschaftlichen Nachweis, dass Schokolade die Stimmung aufhellt. Außerdem sind die Mengen an Phyenlethlamin und Tryptophan in der Schokolade sehr gering. Dennoch haben manche Menschen Glücksgefühle, wenn sie Schokolade essen. Doch das liegt daran, dass gelernt haben, unbewusst Schokolade mit Glücksgefühlen zu verbinden.

Ist Schokolade gesund: eine Hilfe beim Abnehmen?

Im März 2012 sorgte eine amerikanische Studie für Aufsehen. Beatrice Golomb von der University of California untersuchte die Ernährungsgewohnheiten von 1000 Probanden und stellte dabei fest: Die Personen, die regelmäßig zu Schokolade griffen, im Schnitt zwei oder drei Kilo weniger. Sie vermutet, dass die Polyphenole aus dem Kakao den Stoffwechsel antreiben und so die aufgenommenen Kalorien wieder ausgleichen. Doch auch sie stellte nur fest, dass die Probanden, die mehr Schokolade aßen, weniger wogen. Ob dies wirklich an der Schokolade liegt, bleibt nur eine Vermutung. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass man durch Schokolade abnehmen kann“, sagte Silke Restemeyer von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Verzichten muss man aber auch nicht. „In Maßen ist Schokolade okay. Wer sich alles verbietet, bekommt Heißhungerattacken.“ Schließlich ist eine Sache bei Schokolade unbestreitbar: Sie schmeckt süß und ist einfach ein großartiges Genussmittel. (wil)
Ähnliche Artikel
Die Kartoffel ist ein Dickmacher? Von wegen. EAT SMARTER nennt fünf Fakten, die zeigem, dass die Kartoffel ziemlich gesund ist.
Welches Brot ist gesund? Wie gut ist Vollkornbrot? EAT SMARTER klärt die wichtigsten Fragen zum Brot. Jetzt klicken!
Hier bei EAT SMARTER erfahren Sie, ob dunkle Schokolade gesund ist. Hier mehr:
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Alle die in den Glauben sind, Schokolade macht lustig,scheinen schon zuviel von dem gegessen zu haben.Ich bin der Meinung zuerst sollten die Zutaten benannt werden die in der dunklen Schokolade enthalten sind z.B.- die Menge an Zucker steht prozentual an erster Stelle ? Das ist nicht Lustig, fragen Sie mal Ihren Zahnarzt.
 
Mich macht Schokolade glücklich und ich esse zum Espresso nach dem Essen meine kleine LINDT; hmmmm köstlich.
 
Ganz ehrlich? Man ist genauso schlau bzw. dumm wie vorher. Manche behaupten, dass ... können es aber nicht belegen, viel Zucker, viel Fett (ach, wirklich?), macht glücklich, aber irgendwie ist auch das nicht so richtig zu belegen ... bla bla ... in Maßen genießen ... was man garantiert belegen kann, sind zwei Scheiben Vollkornbrot. Das mach ich jetzt. Und danach führe ich meine eigene Schokoladenstudie durch, 70 % Erfolgsquote ^^)