Kaffeekapseln auf dem Prüfstand | EAT SMARTER
3
0
Drucken
0
Kaffeekapseln auf dem PrüfstandDurchschnittliche Bewertung: 4.3153

Stiftung Warentest

Kaffeekapseln auf dem Prüfstand

Er ist ein beliebter Begleiter zu fast jeder Tageszeit, zu Süßem oder auch bei einem Pläuschchen unter Freunden: der Kaffee. Um auch zu Hause in einen besonders aromatischen Genuss des Heißgetränks zu kommen, steht bei vielen eine Kaffeekapselmaschine in der Küche. Die Stiftung Warentest nahm jetzt 14 Kapselprodukte genauer unter die Lupe – die Ergebnisse gibt es hier!

Kaffeekapseln

Kaffeekapseln im Test

Die Tasse Kaffee gehört für viele einfach zum Tag dazu. Einige Liebhaber des koffeinhaltigen Getränks sind sogar stolze Besitzer einer Kapselmaschine. Und eben diese Kaffeekapseln hat die Stiftung Warentest nun sensorisch untersucht.

Ingesamt wurden 14 Kaffeekapseln der Sorten Lungo, Caffè Crema und einfacher Kaffee getestet. Acht geschulte Prüfer beurteilten das frisch gebrühte Heißgetränk in Aussehen, Geruch, Geschmack, Mundgefühl und achteten ebenso auf Fehler, wie etwa der Geschmack nach feuchter Pappe – bei Caffè Crema wurde zudem auf eine Schaumkrone geachtet.

Das Ergebnis

Fast alle Produkte konnten die Prüfer sensorisch überzeugen. Der Spitzenreiter bei den Kaffees ist jedoch Vivalto Lungo von Nespresso für 37 Cent pro Tasse, der sensorisch sogar als "Sehr gut" bewertet wurde. Als "Gut" schnitten die Kaffeekapseln von DE Senseo Capsules Lungo und Dallmayr Capsa Lungo Belluno ab – für jeweils 30 Cent pro Tasse.

Eine detaillierte Auflistung mit den einzelnen Platzierungen ist hier zu finden.

Kaffeetrinken mit gutem Gewissen

Kapseln mit Passproblemen

Nicht jede Kaffeekapsel kann einfach in jede Kapselmaschine eingesetzt werden – das zeigte sich auch in diesem Test. Bei zwei Nachahmerkapseln traten vermehrt Probleme bei der Passform auf wie beispielsweise Verformungen oder ein nicht ausreichendes Einstechen der Kaffeekapsel

Acrylamid nachgewiesen

In zwei Kaffeekapsel-Produkten wurden zu hohe Acrylamidwerte nachgewiesen. Diese Substanz entsteht beim Rösten des Kaffees und steht im Verdacht, krebserregend zu sein – auch die übrigen Kaffeekapseln im Test enthielten diesen Schadstoff, jedoch nicht in einem besorgniserregenden Ausmaß.

(jbo)

Ähnliche Artikel
Schwarzer Pfeffer in Körnern
Warum Sie lieber zu ganzen Körnern des schwarzen Pfeffers greifen sollen
Mozzarella
29.04.2016
Das ist der Testsieger der Stiftung Warentest
Fränkische Bratwurst
30.09.2016
Den Testsieger und den Verlierer finden Sie hier!
Schreiben Sie einen Kommentar