Kaffeetrinker leben länger | EAT SMARTER
6
0
Drucken
0
Kaffeetrinker leben längerDurchschnittliche Bewertung: 5156

Kaffeetrinker leben länger

Morgens einen Cappuccino, mittags einen Latte Macchiatto und abends einen Espresso: Kaffee-Liebhaber können gar nicht genug von dem heißen Getränk bekommen. Kein Wunder, er wirkt auch im wahrsten Sinne des Wortes belebend: Forscher fanden nun in einer Studie heraus, dass Kaffeetrinker länger leben!

Kaffeebohnen und Kaffeetassen

Die Studie

Wissenschaftler der Harvard Universität veröffentlichten nun die Ergebnisse einer Studie, wonach Menschen, die täglich drei bis fünf Tassen Kaffee trinken, seltener vorzeitig sterben. Besonders frühe Todesfälle aufgrund von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und neurologischen Leiden kamen unter den Kaffeetrinkern weniger häufig vor.

Die Wirkung des "Lebenselixiers" liegt allerdings nicht an dem Koffeingehalt, denn auch Konsumenten des entkoffeinierten Kaffees können diese positive Wirkung vorweisen. Es sind also andere Inhaltsstoffe im Kaffee enthalten, die einem vorzeitigen Sterben entgegenwirken. So schützen einige zudem vor Alterszucker und verringern Entzündungen, wie die Forscher im Fachblatt "Circulation" erklären.

Kaffeebohnen in einer Hand

Die Ergebnisse

Allerdings lassen sich noch keine allgemeingültigen Aussagen aus den Studienergebnissen ableiten. Die Daten stammen aus drei Beobachtungsstudien, die die Ernährungsgewohnheiten von über 200.000 medizinischen Angestellten über einen Zeitraum von 30 Jahren erfassten. Weitere exaktere Untersuchungen sollen die vermutlich lebensverlängernde Wirkung des Kaffees genauer untersuchen.

Darum ist Kaffee gesund!

Kaffee ist – pur getrunken – kalorienarm, etwas harntreibend und hemmt leicht den Appetit. Zudem liefert er mehr Antioxidantien als schwarzer Tee. Diese schützen den Körper vor äußeren Einflüssen, die die Zellen schädigen können. Aufgrund des in dem Kaffee enthaltenen Koffeins, hat er eine belebende Wirkung, regt die Gehirntätigkeit an und wirkt leistungsfördernd.

(jbo)

Ähnliche Artikel
Yoga wirkt bei Rückenschmerzen. Amerikanische Forscher fanden heraus, dass Yoga gegen Rückenschmerzen wirkt. Was Yoga noch alles kann – EAT SMARTER macht den Check.
Forscher fanden heraus, dass unser Gegenüber unser Essverhalten beeinflusst. Jetzt auf eatsmarter.de mehr lesen!
übergewichtige Menschen
Auch, wenn es manchmal so scheinen mag: Wir wurden nicht mit einer Vorliebe für Pommes, Eis und Cola geboren... Was wir gerne mögen und wie wir uns ernähren, hängt immer auch von äußeren Faktoren und bestimmten Geschmacksprägungen ab, betonen Experten. Und eine weitere Komponente kommt offenbar hinzu: Forscher der Cornell University aus New York fanden heraus, dass auch das soziale Umfeld unser Ernährungsverhalten beeinflusst. Ihre These: Speisen wir in Anwesenheit von übergewichtigen Menschen, tendieren wir dazu, deutlich mehr und wesentlich ungesünder zu essen.
Schreiben Sie einen Kommentar