Das Kaloriensparprogramm fürs Wochenende | EAT SMARTER
1
3
Drucken
3
Das Kaloriensparprogramm fürs WochenendeDurchschnittliche Bewertung: 1151

Fernsehsnacks

Das Kaloriensparprogramm fürs Wochenende

Kalorienarme Fernsehsnacks

Das Wochenende steht vor der Tür und wir freuen uns auf gemütliche TV-Abende auf der Couch. Aber Vorsicht: Wer zu den falschen Fernsehsnacks greift, wird dick. EAT SMARTER verrät, wie ein faules Wochenende nicht zur fiesen Kalorienfalle wird.

In wenigen Stunden beginnt das Wochenende und das halbe Land freut sich auf gemütliche Abende auf der Couch. Mit dabei: der Lieblingsfilm, ein Glas Wein und die Aussicht auf erholsame Tage. Doch Faulpelz-Abende vor dem Fernseher können richtig dick machen, denn die beliebtesten TV-Snacks sind meist echte Kalorienbomben. Lassen wir die Zahlen für sich sprechen: eine Handvoll Chips – 214 Kalorien. Eine Tafel Vollmilchschokolade – 540 Kalorien. Eine Portion geröstete Erdnüsse – 212 Kalorien. Wir nehmen also, während wir regungslos auf der Couch das Wochenende einläuten, bei einem 90-minütigen Spielfilm schnell einmal rund 1 000 Kalorien zu uns. Getränke noch nicht mitgerechnet. Das muss nicht sein. Es gibt gesunde Snack-Alternativen, die das Kalorienkonto nicht so stark belasten.

Trockene Früchtchen

Getrocknete tropische Früchte wie Mangos, Ananas oder Papayas schmecken herrlich süß und saftig und sind noch dazu richtig gesund: In den Exoten steckt kaum Fett, dafür aber viele wichtige sekundäre Pflanzen- und Mineralstoffe sowie verdauungsfördernde und sättigende Ballaststoffe.

Eiskalt vernascht

Der Model-Trick: Statt zu zuckrigen Bonbons und Schokolade greifen smarte Genießer zu Tiefkühlobst (besonders geeignet: Himbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren) und lassen die eiskalte Erfrischung langsam im Mund zergehen. Wer gar nicht auf Schokolade verzichten kann, friert eine Tafel Bitterschokolade (mindestens 75 % Kakaoanteil) ein und lässt bei akuter Schokolust ein (!) Stück langsam im Mund zergehen.

Roh macht froh

Rohkost ist, dank vieler Hollywoodstars, wieder in – und macht schlank: Knackiges Gemüse mit Quark-Dip macht einen Fernsehabend zur lecker-leichten Angelegenheit. Mundgerecht geschnittene Selleriestangen, Zucchini, Paprika, Möhren und Salatgurken liefern nur wenige Kalorien, dafür aber wichtige Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe und sättigende Ballaststoffe. Edel: Peppen Sie frische Gemüsesticks mit einem Quark-Kaviar-Dipp auf.
Übrigens: Auch die Auswahl des Fernsehprogramms kann Auswirkungen auf die Figur haben. Schon länger wissen Experten, dass spannende Filme und Fernsehserien die Snacklust steigern können. Wer aufgeregt und angespannt ist, greift zur Kompensation dieser Gefühle häufiger zu bereitstehenden Naschereien.
(ben)
Ähnliche Artikel
Sojamilch selber machen
Veganer sind von ihr begeistert, Laktoseintolerante sowieso: Sojamilch ist eine gesunde und vor allem pflanzliche Alternative zur Kuhmilch. Sojamilch selber machen – EAT SMARTER verrät Ihnen, wie es geht.
Eis light: Wassermelonen-Eis
Sie nehmen gerade ab und verzichten an den warmen Tagen deshalb jetzt lieber auf Eis? Dann habe ich etwas für Sie! Hier kommen erfrischende Eis-Altarnativen, die garantiert nicht dick machen. Gesund, lecker und blitzschnell selbst gemacht.
Dicke Bohnen: Langweilig? Altmodisch? Nichts als Viehfutter? Nicht die Bohne! EAT SMARTER verrät, warum Sie viel häufiger dicke Bohnen essen sollten.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
den tip mit den trockenfruechten ist gut aber ihr habt deren grossen zuckergehalt nicht erwaehnt. die anderen tips sind einfach nicht gut denn nichts kann schokolade ersetzen !! mit dem gemuese und den dips kann ich noch leben aber chips oder andere schmecken einfach auch gut.also auf die ueblichen snacks nicht verzichten aber vielleicht weniger essen .. ist halt so ..
 
OK, ich bin für smarte "Faulpelz-Abende"... ;-)))
 
"Roh macht froh" = Den merk ich mir ;-)