Kornelkirschen sieben nicht entsteinen | EAT SMARTER
0
0
Drucken
0
Nicht entsteinen: Kornelkirschen am besten siebenDurchschnittliche Bewertung: 51519

Die Wildfrucht ist reif

Nicht entsteinen: Kornelkirschen am besten sieben

Kornelkirschen sind nicht mit Kirschen verwandt Kornelkirschen sind nicht mit Kirschen verwandt

Ab September sind die überreifen Kornelkirschen bereit für die Ernte. In Chutneys, Konfitüren, Gebäck sowie als Saft oder Sirup schmecken die kirschenähnlichen Wildfrüchte einfach köstlich. Da das Entsteinen der Kornelkirschen jedoch äußerst mühselig ist, sollte bei der Verarbeitung des roten Obsts etwas anders vorgegangen werden.

Sieben statt entsteinen

Statt sie zu entsteinen, sollte man die Kornelkirschen sieben, um sie anschließend einfacher weiterverarbeiten zu können. Am besten kocht man das Obst hierfür kurz in einem Topf mit etwas Wasser auf und streicht das Fruchtmarkt dann durch ein Sieb. So werden Mark und Kerne sauber voneinander getrennt. Besonders gut schmecken die Kornelkirschen, wenn sie mit Äpfeln oder Birnen kombiniert werden, denn das mildert die sonstige Säure. 

Die Ernte der Kornelkirsche

Kornelkirschen sind, trotz ihres Namens, nicht mit den bekannten Kirschen verwandt, sondern gehören zu den Hartriegelgewächsen. Die wilden Früchte werden auch Herlitze oder gelber Hartriegel genannt und wachsen auf baumartigen Sträuchern am Waldrand. Reif sind die Kornelkirschen ab September. Wenn sie überreif sind und fast von allein vom Strauch fallen, ist die richtige Erntezeit.

Die Vitaminbombe

Kornelkirsche-Konfitüre mit ApfelDie roten Früchte sind reich an Vitamin B und C, was die Abwehrkräfte stärkt und sich positiv auf das Immunsystem auswirkt. Daneben enthalten Kornelkirschen Kalium, Calcium und Eisen, was zum einen für gestärkte Knochen und zum anderen für den Sauerstofftransport im Blut verantwortlich ist. Das Obst wird auch oft als Hausmittel zur Fiebersenkung eingesetzt und bei Magen-Darm-Erkrankungen genutzt.

(jbo)

Ähnliche Artikel
Kinderhände stechen Plätzchen aus
Warum Kinder schon früh in der Küche mithelfen sollten.
Konfitüre selber machen
Der Sommer steht vor der Tür und damit auch die lang ersehnte Beerenzeit! Sie haben einen großen Garten und wissen gar nicht, wohin mit den vielen Früchten? Oder sind Ihnen die Standard-Konfitüre-Sorten aus dem Supermarkt zu langweilig? Dann gibt es eine einfache Lösung: Machen Sie den leckeren Fruchtaufstrich selbst! So können Sie Obst nicht nur konservieren, sondern den sommerlichen Geschmack bis in den Herbst und Winter retten.
Fettarm kochen
Wer viele Kalorien bei der Zubereitung sparen will, sollte fettarm kochen. Hier kommen die Top 5 Methoden.
Schreiben Sie einen Kommentar