Kürbiskauf - Bio oder konventionell? | EAT SMARTER
2
0
Drucken
0
Bio vs. konventionell: Die Unterschiede beim Kürbis kaufenDurchschnittliche Bewertung: 3152

Ökologischer Anbau

Bio vs. konventionell: Die Unterschiede beim Kürbis kaufen

Unterschiede beim Kürbis kaufen Unterschiede beim Kürbis kaufen

Endlich ist wieder Kürbiszeit! In scheinenden Farben bringt er ordentlich Pepp in den tristen Herbst – und auf den Küchentisch. Das Gemüse ist ja auch vielfältig einsetzbar und schmeckt als Suppe, gebacken aus dem Ofen oder als leckere Beilage. Doch greift man lieber zu bio oder konventioneller Ware? EAT SMARTER verrät, was es beim Kürbis kaufen zu beachten gibt.

Der Kürbisanbau

Bevor man den Kürbis kaufen kann, muss er natürlich angebaut werden. Er gilt als eine der weniger anfälligen Feldgemüsesorten und trotzdem unterscheidet sich der biologische vom konventionellen Anbau in einigen kulturtechnischen Details wie etwa dem händischen Absammeln von Schädlingen und einer Mulchauflage auf dem Acker. Zusätzlich muss der Ökolandwirt weitere gesetzliche Auflagen wie beispielsweise eine Zertifizierung erfüllen. Gern kultiviert werden die Hokkaido-Kürbisse "Uchiki Kuri", "Red Kuri", die Butternut-Kürbisse "Early Butternut", "Butternut Waltham" und der Muskatkürbis "Muscat de Provence'" sowie die Halloweenkürbisse "Jack O'Lantern'", "Musquee de Provence" und "Jack be Little".

Die Klopfprobe

Vor dem Kürbiskauf, sollte die Klopfprobe gemacht werden: Einfach mit dem Fingerknöchel leicht auf den Kürbis klopfen. Ergibt das ein hohles Geräusch, hat er den optimalen Reifezustand. Die Schale des Kürbis' sollte zudem prall und makellos aussehen. Ebenfalls ist bei einer längeren Lagerung wichtig, dass der Stielansatz noch unversehrt ist.

Bio vs. konventionell

Kürbis auf dem FeldVor allem der Hokkaido-Kürbis wird gerne mitsamt der Schale zubereitet und verzehrt. Am besten wäscht man ihn daher gründlich unter warmem Wasser und reibt die Schale ordentlich ab. Wer allerdings ganz sicher gehen möchte, dass keine Pestizide enthalten sind, sollte Bio-Kürbis kaufen. Die Nährstoffe sind sowohl in der Bio- als auch in der konventionellen Variante gleich.

Darum ist Kürbis gesund!

Dem Beta-Carotin ist es zu verdanken, dass einige Kürbissorten so schön Orange leuchten. Dies wird im Körper zu Vitamin A umgewandelt und ist für die Sehkraft sowie für schöne Haut und Haare wichtig. Folsäure, Magnesium und Eisen sind ebenfalls im Kürbis enthalten.

EAT SMARTER hat für Sie viele tolle und leckere Kürbis-Rezepte und nützliche Infos zusammengestellt.

(jbo)

Ähnliche Artikel
Bio-Honig
16.02.2016
Konventionelles vs. Bio-Produkt
Die richtige Mikrowelle kaufen
Mikrowelle kaufen: EAT SMARTER verrät, welche Mikrowelle zu wem passt und stellt unterschiedliche Modelle vor.
Hat Bio-Geflügel ein glücklicheres Leben? EAT SMARTER erklärt Ihnen die Unterschiede zwischen biologischer und konventioneller Geflügelzucht.
Schreiben Sie einen Kommentar