Tumeric-Tonic selber machen | EAT SMARTER
26
5
Drucken
5
Kurkuma – Wunderwaffe für die GesundheitDurchschnittliche Bewertung: 4.51526

Super gelb, super gesund

Kurkuma – Wunderwaffe für die Gesundheit

Ganz egal ob als Tee, Limonade oder in Smoothies. Die Stars schwören auf Kurkuma. Warum das gelbe Gewürz so gesund ist? Wir verraten es!

Kurkuma-Pulver gilt als Geheimwaffe für die Gesundheit

Egal ob in den Metropolen New York oder Los Angeles oder im Surfmekka Bali. Überall gibt es derzeit „Tumeric Tonic“ zu kaufen. Hierbei handelt es sich um eine Art Limonade aus Wasser, Kurkuma (engl. Tumeric) und Ahornsirup. Das Getränk soll besonders gesund sein. Auch für Kurkuma Latte oder als Gesichtsmaske wird die Gelbwurzel, wie Kurkuma auch genannt wird, verwendet. Denn sie soll aufgrund ihrer entzündungshemmenden Eigenschaft gegen Akne und andere Hautunreinheiten helfen.

In der traditionellen indischen Heilkunst Ayurveda hat Kurkuma schon seit Jahrtausenden eine wichtige Bedeutung. Denn Kurkuma ist, wie erwähnt, für seine reinigende und heilende Wirkung bekannt. Deshalb wird Kurkuma auch als „Zauberknolle“ oder „Gewürz des Lebens“ bezeichnet.

Die Gelbwurzel wirkt antientzündlich und hat eine verdauungsfördernde Wirkung. Die Leber wird durch die Inhaltsstoffe angeregt mehr Gallensäure auszuschütten. Diese bindet Nahrungsfette und macht so das Fett besser verdaulich. Durch diesen Effekt können Blähungen und Völlegefühl gelindert werden.

Forscher der Universitäten Kiel, Frankfurt und Jena haben sich mit der medizinischen Wirkung Kurkumas auseinandergesetzt und konnten die Erkenntnis gewinnen, dass die Wurzel krebshemmende Eigenschaften besitzt. Auch im Bezug auf Alzheimer kann Kurkuma einen Beitrag leisten. Denn der Pflanzenstoff verhinderte in anderen Experimenten die Ablagerung von bestimmten Eiweißkomplexen im Gehirn. Diese Komplexe sind wiederum möglicherweise an der Entstehung von Alzheimer beteiligt. In der Praxis wird Kurkuma bisher allerdings nur bei Verdauungsstörungen medizinisch angewendet.

Wo steckt Kurkuma drin?

Kurkuma gehört in alle Currymischungen und in alle Masalas, außer in das rote. Im Mittelalter wurde die Gelbwurzel auch „Indischer Safran“ genannt. Denn wie Safran verleiht auch Kurkuma allen Speisen eine intensiv gelbe Farbe.

Positiver Nebeneffekt: Kurkuma ist deutlich günstiger als Safran, da es aus einer getrockneten und gemahlenen Wurzel einer Pflanze, die eng mit Ingwer verwandt ist, gewonnen wird.

Wenn Sie Kurkuma kaufen wollen, sollten Sie aufgrund des günstigen Preises zu Bio-Ware greifen. So können Sie sicher sein, dass es keine Schadstoffe enthält oder bestrahlt wurde.

Tumeric-Tonic selber machen

Wenn Sie Tumeric-Tonic einmal selber machen möchten, dann benötigen Sie nur folgende Zutaten:

  • 1 mittelgroßes Stück Kurkumawurzel ( oder 2 TL Kurkuma-Pulver)
  • 1 mittelgroßes Stück Ingwerwurzel (oder 1 TL Ingwerpulver)
  • Saft von 3 Zitronen
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 4 Tassen Kokosnusswasser oder Wasser
  • Agavendicksaft, Ahornsirup oder Honig zum Süßen nach Bedarf

Geben Sie alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer oder -entsafter und mixen Sie so lange, bis eine homogene Flüssigkeit entstanden ist. Die entstandene Limonade hält sich 3–4 Tage in einem geschlossenen Gefäß im Kühlschrank, da Zitrone als natürliches Konservierungsmittel dient. 

(chil)

Ähnliche Artikel
Warenkunde Kurkuma: Was man über Kurkuma wissen sollte und warum das Gewürz so gesund ist. Hier klicken!
Beruhigt Kurkuma den Magen?
Kann Kurkuma den Magen beruhigen? Erfahren Sie hier bei EAT SMARTER mehr.
Kurkuma Gewürz
Power-Gewürz: Was Sie über Kurkuma wissen sollten und was die gelbe Wurzel so gesund macht.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Hallo. Was ist mit Bestrahlung gemeint wenn es kein Bio Kurkuma ist? Wir kaufen Kurkuma in Teheran/Iran im Gewürzladen. Kann da was nicht in Ordnung sein?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Denver, mit Bestrahlung ist eine Haltbarmachung der Gewürze gemeint. Was mit Ihrem Gewürzen aus dem Gewürzladen genau gemacht wurde, müssten Sie erfragen. Viele Grüße EAT SMARTER
 
Das Rezept ist echt super lecker kann ich nur empfehlen. Koche mit Kurkuma seit ich die aentdeckt habe. Kurkuma ist einfach der wahnsinn und sehr gesund.
 
Kurkuma ist mir seit Jahren bekannt bzw. ich verwende zum Kochen immer KURKUMA-Pulver - kaufe es im Bioladen - kann ich jedem empfehlen!!!!
 
Ich nehme Kurkuma schon lange als Ersatz für Curry und auch bei den Geschnetzelten mische ich Kurkuma bei.Gibt einen tollen Geschmack und ausserdem regt es die Verdauung an. Nun werde ich Euer Rezept Tumeric-Tonic mal versuchen.