Verbraucherzentrale Mogelpackung | EAT SMARTER
1
0
Drucken
0
"Mogelpackung des Jahres" gesuchtDurchschnittliche Bewertung: 5151

Aufruf der Verbraucherzentrale

"Mogelpackung des Jahres" gesucht

Jedes Jahr kürt die Verbraucherzentrale fünf Produkte, bei denen Verbraucher besonders dreist hinter das Licht geführt werden. Dieses Jahr in der engeren Auswahl: Kaffee, Ketchup, Creme, Schinken und Zahncreme.

Wenn die Ketchup-Flasche im neuen Design auf einmal statt 800 Milliliter nur noch 700 Milliliter enthält oder die Tütensuppe nicht mehr für vier, sondern für drei Portionen reicht, ohne dass der Preis gesenkt wird – dann ist das ein Fall für die Verbraucherzentrale

Jedes Jahr werden Produkte an die Verbraucherzentrale Hamburg gemeldet, bei denen die Preiserhöhung versteckt beim Verbraucher ankommt. Aus den dreistesten Schummeleien können Sie nun die "Mogelpackung des Jahres" wählen und, so die Verbraucherzentrale, "den Unternehmen einen Denkzettel" verpassen. 

Die Nominierten

Für die "Mogelpackung des Jahres" nominierte die Verbraucherzentrale die folgenden fünf Artikel, die bei denen eine Preiserhöhung raffiniert oder ganz offensichtlich durchgeführt wurde:

  • "Bebe Zartcreme" von Johnson & Johnson
  • "Dentagard" Zahnpasta von Colgate-Palmolive
  • "Finesse Schinken" der Nestlé-Marke Herta
  • "Heinz Ketchup" Kopfsteherflasche
  • "Jacobs Latte macchiato classico" Kaffeekapseln von Jacobs Douwe Egberts

Hier geht es zur Vorauswahl der "Mogelpackung des Jahres". 

Im vergangenen Jahr übrigens ging die "Auszeichnung" an einen Windelhersteller, der die Zahl der Windel in der Verpackung von 2006 bis 2014 sukzessive von 47 auf 31 Windeln reduziert hatte. 

(lin) 

Ähnliche Artikel
Tafel Schokolade
11.01.2016
Preis für eine Tafel Schokolade bald bei über einem Euro
EAT SMARTER zeigt, wie Sie in diesem Jahr bei Ihrem Wunschgewicht bleiben werden.
MSC-Siegel bei Fisch: Produkte mit MSC Siegel können jetzt über eine neue Online-Suche gefunden werden. EAT SMARTER erklärt, was den MSC so wichtig macht.
Schreiben Sie einen Kommentar