Oreo-Trüffel selber machen | EAT SMARTER
39
5
Drucken
5
Yummy: Oreo-Trüffel selber machenDurchschnittliche Bewertung: 4.61539

Do it Yourself mit den Kultkeksen

Yummy: Oreo-Trüffel selber machen

Vor ein paar Jahren waren Oreo-Kekse noch das perfekte Urlaubsmitbringsel, denn bei uns waren sie nur schwer zu bekommen. Mittlerweile haben es die schwarzen Kekse auch in deutsche Supermarktregale geschafft. Wer sie mag, der wird auch unser Do-it-Yourself mit der Süßigkeit mögen. Denn wir zeigen, wie sich aus Oreos leckere Trüffel selber machen lassen. Die Kalorien blenden wir an dieser Stelle einfach aus.

In den USA haben Oreo-Kekse einen richtigen Kultstatus. Die Amis lieben die Doppelkekse einfach und essen diese nicht nur so, sondern bereiten Milchshakes, Torten, Eis und viele andere süße Sünden damit zu.

Die ersten Oreos kamen bereits 1912 auf  den Markt, mittlerweile gibt es die Kekse im Miniformat, mit verschiedenen Füllungen und sogar als längliche Variante zum Dippen. Klassischerweise besteht der Doppelkeks allerdings aus zwei gebackenen Kekshälften, die ihre schwarze Farbe durch den enthaltenen Kakao bekommen. Zusammengehalten werden Sie durch eine süße, weiße Füllung mit Vanillearoma.

So machen Sie die Oreo-Trüffel selbst

Die Oreo-Trüffel schmecken nicht nur unglaublich lecker, sie lassen sich auch sehr leicht zubereiten.

Für circa 48 Oreo-Trüffel benötigen Sie:

  • 36 Oreo-Kekse (klassische Variante)
  • ca. 220 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • Zartbitterkuvertüre

Und so geht es:

Schritt 1

Einfach die Cookies sehr kleinkrümeln (ggf. dafür in einen Gefrierbeutel geben) und mit einem Nudelholz zerkleinern. ¼ Tasse der Krümel zur Seite stellen.

Schritt 2

Dann die Cookie-Masse zusammen mit dem Frischkäse in eine Schüssel geben und alles vermengen.

Schritt 3 

Aus der Masse (ist recht klebrig) 48 kleine Kugeln (ungefähr 2 cm Durchmesser) formen.

Schritt 4

Die Kuvertüre schmelzen und die Kugeln nacheinander eintauchen. Anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Die Oreo-Trüffel mit den übrigen Kekskrümeln bestreuen.

Schritt 5 

Oreo-Trüffel für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Sie sind fertig, wenn die Kuvertüre komplett getrocknet ist.

(chil)

 

Ähnliche Artikel
Igel-Keks
So können Sie die kleinen Krabbler selber machen
So gelingen Ihnen Plätzchen und Kekse
Egal ob Sie schon Back-Profi sind oder noch nie Plätzchen selber gebacken haben: Mit den EAT SMARTER-Backtipps wird Ihre Küche zur Weihnachtsbäckerei.
vegane Nuss-Nougatcreme
Die leckere und gesunde Alternative!
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Ich habe die Oreo-Cookies nur mit Vanillecremefüllung bekommen. Kann ich diese auch verwenden? (Angeblich "Original") LG hogisi
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Das klappt leider nicht. Die Kekske mögen original sein, aber die Vanillecreme stört. Wahrscheinlich sind es gefüllte Doppelkekse. Die Kekse gibt es definitif auch pur.
 
Warum gibt es eigentlich so oft "an dieser Stelle" nicht die Möglichkeit, das Rezept in "Mein Kochbuch" zu übernehmen?! Ärgert mich immer wieder .... :(
 
Liebe "SmartEater" Das sind keine Trüffel, sondern um Cakepops aus Keksen - also quasi um "Cookiepops". (Nur mal so um ein bisschen klug zu sch...!)
 
Das hört sich ja super toll an! Werde ich sofort mal probieren (wenn ich die Oreo-Kekse aufgetrieben habe) :)