Phorrito | EAT SMARTER
2
0
Drucken
0
Phorrito: Vietnam trifft MexikoDurchschnittliche Bewertung: 5152

Phorrito: Vietnam trifft Mexiko

Liebhaber der mexikanischen und vietnamesischen Küche müssen sich ab jetzt nicht mehr für nur ein Gericht eines der Länder entscheiden, sondern können beide gleichzeitig genießen: Der Phorrito macht's möglich! Hierbei verschmelzen Reisnudeln und Burrito zu einem einzigen Gericht und sorgen für eine richtige Geschmacksexplosion! EAT SMARTER stellt den Phorrito vor.

Phorrito

Das ist der Phorrito

Der klassische Burrito wird neu interpretiert und mit einer Spur asiatischem Flair aufgehübscht. Heraus kommt der Phorrito! Die sonst mexikanische Spezialität wird dann einfach mit Reisnudeln zubereitet. Diese sind normalerweise im "Pho Bo" zu finden: dem traditionellen Nationalgericht in Vietnam. Dort wird es täglich in den verschiedensten Variationen serviert – jetzt sind diese Nudeln im Burrito zu finden. 

Neben den langen und breiten Reisnudeln gehören in den Phorrito noch weitere Zutaten wie Reis, Rib-Eye-Steak, Bohnensprossen, Koriander, Zwiebeln, Thai-Basilikum, Jalapeños und Zitronensaft. Eingewickelt werden die Phorrito-Zutaten in ein Weizen-Tortilla und getoppt mit einer scharfen Sauce.

So gesund ist der Phorrito

Wer seinen Phorrito selbst frisch zubereitet, kann eine köstliche und gehaltvolle Mahlzeit zu sich nehmen. Gemüse und Kräuter liefern Vitamine, Mineral- sowie Ballaststoffe. Letztere sorgen für einen gut funktionierenden Darm und halten lange satt. Das Steak liefert hochwertiges Eiweiß, dass der Körper unter anderem für den Muskelaufbau benötigt.

Burrito-Fans werden auch diese neuartige Geschmackskombination lieben, denn sie ist herrlich frisch und bringt eine unerwartete asiatische Note in den mexikanischen Klassiker.

(jbo)

Ähnliche Artikel
Salad Cakes
20.04.2016
Kuchen aus Gemüse, Salat, Tofu und Frischkäse
Kaffee in der Eiswaffel
26.05.2016
Das steckt hinter dem Food-Trend #coffeeinacone
Snowy Plover
26.04.2016
Hier gibt es das schnelle Rezept!
Schreiben Sie einen Kommentar