Raw Till Four: gefährlicher Trend? | EAT SMARTER
118
21
Drucken
21
Raw Till Four: gefährliche Trend-Ernährung?Durchschnittliche Bewertung: 2.815118

Bis 16 Uhr nur Rohkost

Raw Till Four: gefährliche Trend-Ernährung?

Bis vier Uhr nachmittags nur Rohkost essen und so abnehmen und sich fitter fühlen. Das zumindest verspricht der Ernährungstrend Raw Till Four. Wir verraten, was genau sich dahinter verbirgt und ob Raw Till Four wirklich gesund ist.

Raw Till Four - Abnehmen mit Rohkost

Heutzutage verbreiten sich Trends via YouTube, Facebook oder Instagram. Es werden Bilder oder Videos gepostet, geliked und geteilt. Die Australierin Freelee, die auch als „The Banana Girl“ bekannt ist, machte so auf Raw Till Four aufmerksam. Die junge Frau aus Adelaide hat mithilfe einer veganen und überwiegend rohen Ernährung stark abgenommen und teilt ihre Erfahrungen im Internet.

Raw Till Four: Nährstoffverteilung

Interessant bei Raw Till Four ist besonders die Verteilung der Nährstoffe. Denn 80 Prozent der Kalorien sollen aus Kohlenhydraten stammen, zehn Prozent aus Fetten und die restlichen zehn aus Proteinen. Wer jetzt allerdings denkt, es stehen hauptsächlich Brot, Pasta oder Reis auf dem Speiseplan, der irrt. Weil bis 16 Uhr (nachmittags) nur roh gegessen werden darf, kommen besonders pures Obst und Gemüse, Smoothies und Salat auf den Teller und in den Mixer. Da es laut Freelee nicht ums Kalorienzählen geht, darf Obst in großen Mengen gegessen werden. Fürs Frühstück werden da schnell mindestens 1000 Kalorien empfohlen, ebenso fürs Mittagessen. Nach 16 Uhr soll eine warme, gekochte Mahlzeit gegessen werden, Rohkost und Obst sind ab diesem Zeitpunkt tabu. Das Abendessen soll etwas weniger kalorisch sein, als die anderen beiden Mahlzeiten. Reis, Kartoffeln oder Quinoa mit Gemüse werden vorwiegend empfohlen. Kichererbsen, Linsen und Bohnen sollen hingegen gemieden werden, obwohl bekannt ist, dass sie gesund sind und wertvolle Nährstoffe liefern. Doch Raw Till Four setzt auf eine sehr einseitige Ernährung und sogenannte Monomeals. So soll eine Mahlzeit nur aus einer Sorte Obst oder Gemüse bestehen. Spätestens an diesem Punkt muss man sich fragen, ob Raw Till Four wirklich gesund sein kann. Doch allein bei Instagram sind über 20 000 Fotos mit dem Hashtag Monomeals versehen. Auch Nüsse und Samen, die gesunde Fette liefern, sollen im Rahmen einer Raw Till Four gemieden werden, da das Ziel eine möglichst fettarme Ernährung ist. Dabei liefern Nüsse und Samen gesunde Fette, sind gut für Herz und Kreislauf und können sogar beim Abnehmen helfen, wie in Studien bewiesen wurde.

Mango lunch 😋 #sweetandjuicy

A photo posted by #Rawtill4 Vegan #RT4 🍌 (@freeleethebananagirl) on

Warum ist Raw Till Four nicht gesund?

Ernährungswissenschaftler empfehlen stets eine ausgewogene Ernährung, damit der Körper optimal mit allen wichtigen Nährstoffen und Vitaminen versorgt wird.  In einem Youtube-Video erzählt Freelee jedoch stolz, dass sie zum Frühstück 15 Bananen gegessen hat. Zum Mittag genau das gleiche. Einzeln betrachtet sind Bananen gesund, dann sie enthalten viel Kalium, Vitamin B und Magnesium. Eine Banane hat etwa 100 Kalorien und 12 Gramm Zucker. Als Snack oder im Müsli macht sich das Obst daher gut, doch wer 15 Bananen als eine Mahlzeit isst, der nimmt nicht nur 1500 Kalorien, sondern auch 120 Gramm Zucker zu sich. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt 5 Portionen Obst (2 Portionen) und Gemüse (3 Portionen) pro Tag, diese werden bei Raw Till Four somit deutlich überschritten. Zucker empfiehlt die DGE ebenfalls nur in Maßen. Der Fruchtzucker aus dem Obst liefert zwar viel Energie und Bananen machen lange satt, doch zu viel Zucker schadet auf Dauer den Zähnen und dem Organismus.

Im Video zeigt Freelee, wie viel Obst sie in einer Woche isst.

Auch der geringe Proteingehalt ist kritisch zu bewerten, denn Eiweiß ist für den menschlichen Körper lebenswichtig. Es wird eine tägliche Eiweißzufuhr für Erwachsene von Täglich 0,8 Gramm pro Kilo Körpergewicht empfohlen. Beim völligen Verzicht auf Milchprodukte, Fleisch, Eier oder auch vegane Produkte wie Tofu ist es nahezu unmöglich, die nötige Proteinmenge zu konsumieren, da Salat und Obst nur nicht nennenswerte Mengen enthalten.

Trotz hübscher Bilder und flacher Bäuche bei Instagram – Der Ernährungstrend Raw Till Four ist also in jedem Fall  kritisch zu bewerten.

(chil)

Ähnliche Artikel
Stress im Joballtag
Mit unseren Tipps bewahren Sie einen kühlen Kopf und kommen entspannt durch den Tag.
Chloridmangel kann durch starkes Erbrechen oder heftigen Durchfall entstehen. Die Folgen reichen von abgeflachter Atmung bis hin zu Herzfunktionsstörungen.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Schade das hier nur gebullshittet wird und der Artikel nicht auf Erfahrung beruht. Und wenn man schon liest, man kann sein Protein nicht bekommen. Bzw nicht genug. Ich wusste gar nicht das Menschen alle Bodybuilder sind und alle ein Super Muskelären Körper wollen likewise mr. Schwarzenegger. Da aber dies nicht der Fall ist und man eigentlich nur 5-10 Prozent seiner Nahrung kommen muss. Klar kann man mehr essen. Man kann auch mehr Süssigkeiten am Tag essen, dies ist aber auch keine Gesunde Ernährungsform. Schön wäre gewesen wenn hier mehr Recherche statt gefunden hätte, den dies ist nicht mal eine Diät sondern ein Lifestyle wie Veganismus selbst.
 
Ich glaube nicht das RawTill4 so funktioniert wie sie es hier beschreiben, bitte genauer recherchieren.
 
Auf jeden Fall aber gesünder, als sich konstan Fleisch und andere tierische Produkte reinzupumpen. Go fruit yourself up. ;)
 
Bevor man so eine Kritik schreibt, sollte man sich vielleicht lieber mal besser über den untersuchten Gegenstand informieren... Und ggf. auch mal offen sein für neue Erkenntnisse sein. Zum Beispiel was Freelee zum Thema Eiweiß zu sagen hat und wieviel Eiweiß täglich von Wissenschaftlern empfohlen wird. Dann erkennt man nämlich, dass der Körper durch Rawtill4 genug Eiweiß erhält.
 
Guten Tag Also Gemuesse ist sicher hilfreich beim Protein, 500g Brokkoli liefter gute 15-18g Protein, Auch Spinat kann bis zur 10g Protein lieftern bei ca. 300g. Ebenfalls, sollte jemand wuerklich 30 Bananen essen, hat er auch 30g Proteine, mehr oder weniger. Da man aber noch andere Dinge ist, 2 grosse Karotten oder paar Spirulinas, kommt man da auch nochmals auf 5g. Die Zahlen dienen nur als richt wert. somit kommt man gut auf 60g Protein am Tag. Was fuer die meisten reicht (bei 0.8g Protein pro KG) Wer natuerlich 100kg schwer ist und mehr, und lieber 1.5g Protein pro KG will, der muss natuerlich schauen, dass noch Quinoa, Kartoffeln dazu kommt. Und einfach noch mehr Gemuesse in den Mixer, dann erreicht man auch mal 100g, Es ist ja nicht erwissen ob 1g oder 1.5g Protein pro KG entscheiden einen unterschieden ergeben. Wer wirklich Weltmeisterschaften hat, dies sind nur wneige, muss auch nicht solch eine Ernaehrung folgen :) Dieser Trend ist fuer den Durchschnittssportler aber absolut macht bar. Ich selber esse aber gerne noch Nuesse dazu wie Mandeln oder Sesam Saamen.

Seiten