Rückruf von Roquefort-Käse | EAT SMARTER
2
0
Drucken
0
Rückruf von Roquefort-KäseDurchschnittliche Bewertung: 3152

Wegen Koli-Bakterien

Rückruf von Roquefort-Käse

Wegen gesundheitsgefährdender Koli-Bakterien ruft der Hersteller Vernières Frères seinen Roquefort "Grand Maître" zurück. Elf deutsche Bundesländer sind betroffen.

Roquefort-Schimmelkäse wird zurückgerufen

Wie das Portal lebensmittelrueckruf.de am Samstag, den 3. Oktober 2015 mitteilte, ruft der französische Hersteller Vernières Frères bundesweit den Roquefort-Käse "Grand Maître" zurück. Grund für den Rückruf sind die gesundheitsgefährdenden Bakterien Escheria coli (stx1-Gen), die unter anderem schwere Darm-Infektionen hervorrufen können. 

Elf Bundesländer sind vom Rückrüf betroffen

Es handelt sich um einen Blauschimmelkäse mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum vom 23.12.2015 und der LOS- Kennzeichnung 362.212. Der Käse ist in folgenden Bundesländern in Umlauf geraten:

  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Berlin
  • Bremen
  • Hessen
  • Niedersachsen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland
  • Sachsen
  • Schleswig-Holstein

(lin)

Ähnliche Artikel
Roquefort – Blauschimmelkäse
30.04.2016
E.coli-Bakterien nachgewiesen
Produktrückruf Kaufland
11.10.2016
Glassplitter gefunden!
dm Rückruf: Stollenkonfekt
31.10.2016
Nicht gekennzeichnete Haselnüsse in dm-Produkt
Schreiben Sie einen Kommentar