Die spannendsten Salzsorten der Welt | EAT SMARTER
8
3
Drucken
3
Die spannendsten Salzsorten der WeltDurchschnittliche Bewertung: 4.4158

Beliebt bis exotisch

Die spannendsten Salzsorten der Welt

Kristallsalz und Co.: Entdecken Sie hier tolle Salzsorten. Kristallsalz und Co.: Entdecken Sie hier tolle Salzsorten.

Salzsorten liegen neben Ölen, Essigen und Senfen im Trend. Grund genug einmal zu erfahren, wie Salze hergestellt und verfeinert werden. Entdecken Sie bei EAT SMARTER Wissenswertes über besondere Gourmet-Salze, ihre Herstellung und ihren Geschmack.

Salz besteht unabhängig seiner Entstehungsart fast immer zu mindestens 97 Prozent aus Natriumchlorid (NaCl). Darüber hinaus können Mineralstoffe das Aroma des Salzes beeinflussen oder Hersteller ihre Salze mit Gewürzen wie Lavendel und Naturprodukten wie Aktivkohle verfeinern. Damit Sie einen Überblick über beliebte Salzsorten wie Fleur de Sel oder exotischen Salzsorten wie Rauchsalz bekommen, stellt EAT SMARTER Ihnen diese und einige weitere, bemerkenswerte Salzsorten vor.

Salzsorten: Fleur de Sel aus der Bretagne

Fleur de SelAuch wenn Fleur de Sel (franz. Salzblüte) in Portugal und im französischen Camargue produziert wird, gilt die Bretagne als Mittelpunkt der Fleur de Sel-Herstellung. Das Fleur de Sel ist ein naturbelassenes Produkt, weshalb eine saubere Wasserqualität für die Produktion besonders wichtig ist. Das Fleur de Sel wird durch natürliche Verdunstung auf der Wasseroberfläche gewonnen, indem es dort Salzblumen bildet, die von Salzgärtnern in Handarbeit abgeschöpft werden. Das besondere Gourmetsalz setzt sich aus unterschiedlich großen Kristallen zusammen, sodass es eine ungleiche Struktur aufweist und eine besonders knackige Konsistenz bekommt. Es hat einen mild salzigen Geschmack und ist feuchter als herkömmliches Speisesalz. Sein besonders feines Aroma erhält diese Salzsorte durch die Mineralien Calcium und Magnesium. Bei der Zubereitung von Speisen wird Fleur de Sel erst ganz zum Schluss in oder auf rohe und gegarte Speisen gegeben, damit es sein volles Aroma entfalten kann.

Salzsorten: Schwarzes Hawaii-Salz

Schwarzes Hawaii-SalzAktivkohle verleiht dem hawaiianischen Meersalz seine schwarze Farbe und seinen leicht nussigen Geschmack. Das schwarze Hawaii-Salz ist auch unter dem Namen Lava-Salz bekannt und eroberte bereits so manche Gourmetküche. Hergestellt wird das schwarze Hawaiisalz auf der hawaiianischen Insel Molokai. Dort wird aus gefiltertem Pazifikwasser zunächst durch Verdunstung reines Meersalz gewonnen, welches anschließend mit Aktivkohle veredelt wird. Diese Salzsorte passt gut zu Meeresfrüchten, gegrilltem Fleisch oder auch in kleinen Mengen zu Obstsalat. Tipp: Das feuchte Salz am besten nur im Mörser und nicht in der Salzmühle mahlen.

Salzsorten: Bambussalz - Heilsalz von buddhistischen Mönchen

BambussalzBuddhistische Mönche waren die ersten, die Bambussalz herstellten und ihm eine besondere Heilwirkung zusprachen. Bei der Produktion des Bambussalzes wird auf die vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft eingegangen: Das Meersalz wird in Bambusrohre gefüllt, die mit Tonerde ummantelt werden. Diese werden anschließend in einem mit Kieferholz beheiztem Ofen bis zu neun Mal hintereinander auf über 1000°C erhitzt. Die hohen Temperaturen bewirken den hohen Reinheitsgrad und die besondere Farbe des Salzes: Das Salz schimmert rötlich-violett. In Japan und Korea wird das Bambussalz aufgrund seiner Heilwirkung auch heute noch sehr geschätzt. In Deutschland wird es sowohl als Heilsalz, als auch als Tafelsalz immer beliebter. Das Bambussalz kann besonders gut zu Salat oder gegartem Gemüse gereicht werden. (Bild: © 2012, Bamboo Delicious)

Salzsorten: Himalaya-Salz – Mogelpackung oder Gourmet-Salz?

Himalaya-SalzDas lachsfarbig schimmernde Himalaya-Salz entstand wie viele andere Salze auch aus der Verdunstung früherer Urmeere und wird heute meist aus einer Abbauregion in Pakistan importiert. Es wird in der Regel natürlich belassen und lediglich mit einer Salzmühle gemahlen. Eine besonders wertvolle Wirkung auf den menschlichen Organismus - wie häufig behauptet wird - hat das Himalaya-Salz jedoch nicht. Es besteht, wie normales Kochsalz auch, aus mindestens 97 Prozent Natriumchlorid und kann somit keine weiteren, bemerkenswerte Mineralstoffanteile aufweisen.

Salzsorten: Rauchsalz - das perfekte Salz für Fleisch

Hickory-RauchsalzRauchsalz ist über Holz geräuchertes Meersalz. Hierfür werden je nach Region unterschiedliche Holzarten gewählt: am beliebtesten sind Buchen-, Hickory- oder Wachholderholz. Erfunden haben das Rauchsalz die Wikinger, wodurch das bekannteste Rauchsalz heute das Dänische Rauchsalz ist. Aber auch das Hickory-Rauchsalz ist sehr beliebt. Mit seinem mild-rauchigen und schinkenähnlichen Aroma passt diese Salzsorte perfekt zu rotem Fleisch, weshalb es in Amerika gerne beim Barbecue genutzt wird. In Europa ist Rauchsalz noch wenig bekannt, wird aber stetig beliebter. Aber nicht nur Fleisch profitiert vom rauchigen Aroma dieses Salzes, sondern auch vegetarische und vegane Produkten können mit Rauchsalz gewürzt werden.

Salzsorten: Blaues Salz aus Persien

Persisches BlausalzDas persische Blausalz besteht aus weißen Kristallen, die teils mit blauen Nuancen durchsetzt sind. Es wird aus Salzminen im Iran gewonnen und erhält seinen blauen Touch durch das Mineral Sylvin. Das Blausalz besteht nur zu 85 % aus Natriumchlorid, hat aber einen hohen Kaliumgehalt (13%), der dem Salz sein intensiv salziges Aroma verleiht. Unter den Salzen ist das persische Blausalz eine Rarität und wird meist als reines Tischgewürz genutzt. Durch seine trockene Konsistenz ist diese Salzsorte perfekt für die Salzmühle geeignet. Das persische Blausalz wird am besten zum Würzen von Meeresfrüchten und Salaten genutzt. Sie möchten noch mehr über Salz erfahren?

 

 

 

 

 

Dann lesen Sie unsere Warenkunde über Speisesalz oder weitere interessante Artikel bei EAT SMARTER:

 

Oder entdecken Sie unsere Bilderstrecke mit besondern Salzsorten: Rezepte mit Meersalz

(gan)

Ähnliche Artikel
Salz ist nicht gleich Salz: Das berühmte Würzmittel ist längst mehr als schnödes Extra für die Suppe. Entdecken Sie mit EAT SMARTER die Welt von Fleur de Sel & Co..
Worauf man beim Salzkonsum achten sollte. EAT SMARTER klärt auf
Rosa, schwarz oder violett – Salz kommt nicht immer schneeweiß daher. Gourmets greifen gern zu außergewöhnlichen Varianten. Das sind die 8 exklusivsten Salze der Welt.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Das beste Salz für mich ist das dänische Läsö Salz. Ich verwende nur Läsö Salz.
 
stimmt, ist für mich auch dass beste salz!
 
Ein Super-Salz haben Sie vergessen: Salz aus der Saline d'Einville. Es wurde in Frankreich mehrfach durch Gourmetköche ausgezeichnet. Es hat einen hervorragenden Geschmack und enthält reichlich Calzium und Magnesium. Für mich kommt Meersalz nicht mehr in Frage: Die Meere sind zu verschmutzt und jedesmal würde man den antropogenen Müll bei dem Genuss von Meersalz mit essen. Der kleine Ort Einville liegt übrigens etwas westlich von Nancy.