Die kleine Sherry-Kunde | EAT SMARTER
16
0
Drucken
0
Die kleine Sherry-KundeDurchschnittliche Bewertung: 4.21516

Sorten und Geschmack

Die kleine Sherry-Kunde

Ob als Aperitif, als klassischer Begleiter zu Tapas oder auch zum Dessert: ein guter Sherry passt einfach immer. Die Auswahl an Sherry-Sorten ist groß. Und für jeden Geschmack ist etwas dabei. EAT SMARTER präsentiert eine kleine, feine Sherry-Kunde.

Vor allem zu Tapas genießen echte Kenner einen „Jerez“, also den Wein aus dem gleichnamigen Ort beziehungsweise der Region rund um Jerez de la Frontera in Andalusien. Gut gekühlt sollte er sein und eher trocken, wobei das natürlich Geschmackssache ist. Denn Sherry ist nicht gleich Sherry: Je heller desto trockener, je dunkler desto lieblicher, das kann als Faustregel gelten.
 

Die kleine Sherry-Kunde

Amontillado
Diese bernsteinfarbene Variante ist eher etwas für Unentschlossene – Amontillado schmeckt leicht trocken bis lieblich und passt daher zu praktisch allen Gelegenheiten. Am besten in Zimmertemperatur servieren!

Cream
Samtweicher Geschmack und eine vollmundige Süße kennzeichnen diese Sherrysorte. Am besten genießt man ihn als Kontrast zu kräftigem Käse oder zu Desserts und Obst.

Fino
Für Puristen das Nonplusultra. Hellgoldene, je nach Hersteller fast durchsichtige Farbe und an Mandeln erinnerndes Aroma mit ausgeprägt trockener Note. Fino schmeckt zu allem, besonders aber zu Meeresfrüchten und Fisch.

Golden
Wie der Name schon sagt, fließt dieser Sherry in sattem Goldbraun ins Glas. Das Aroma ist mild lieblich und bei guten Sorten sehr ausgeprägt.

Manzanilla
Er ist seltener als der Fino und hierzulande nicht so bekannt, aber in Spanien zu Recht sehr beliebt. Denn dieser Sherry ist leicht, trocken und oft raffinierter im Aroma als sein „Bruder“. Köstlich als Aperitif oder zu hellem Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten!

Medium
Halbtrocken wie der Amontillado, aber würziger und in der Farbe dunkler. Er schmeckt gekühlt am besten.

Oloroso
Trocken bis halbtrocken, bernstein- bis mahagonifarben, mit sehr kräftigem, nussigem Aroma. Der süffige, vollmundige Sherry passt ideal zu dunklem Fleisch, Wild und würzigem Käse.

Pale Cream
Blassgelber, süßer Sherry mit nussigem Aroma. Kenner kühlen ihn auf etwa sieben Grad herunter, bevor sie ihn zu Leberpaté, Obst oder einfach so genießen.

Palo Cortado
Ein rarer Sherry - trocken und elegant, mit sanfter, delikater und frischer Note. Schmeckt zu allen Tapas gut und wird vorzugsweise mit etwa 15 Grad genossen.

Pedro Ximenez
Etwas ganz Besonderes: dieser Sherry wird aus angetrockneten Beeren der gleichnamigen Rebsorte gewonnen. Sein Aroma erinnert an Rosinen und passt am besten zu Blauschimmelkäse und Süßspeisen.

(Koe)

Ähnliche Artikel
Beliebte Kohlsorten - Wirsingkohl, Blumenkohl, Spitzkohl, Rotkohl
Wir stellen Ihnen die beliebtesten Sorten vor
Der Aperitif- und Dessertwein Sherry aus Andalusien ist auch bei uns beliebt. Lesen Sie hier alles Wissenswerte über Sherry!
Beeren
Im Sommer sind die Beeren los! Die Auswahl an Beeren ist jetzt besonders groß. Kleine Beerenkunde von EAT SMARTER – hier klicken!
Schreiben Sie einen Kommentar