Ob süß oder deftig: So wird Ihr Frühstück gesünder | EAT SMARTER
5
2
Drucken
2
So wird Ihr Frühstück gesünderDurchschnittliche Bewertung: 3.6155

Kalorienguide

So wird Ihr Frühstück gesünder

Gesünderes Frühstück Gesünderes Frühstück

Manche mögen es süß am Morgen, andere eher deftig oder körnig. Das Frühstück kann bei uns höchst unterschiedlich ausfallen. Eines aber bleibt: Ein Frühstück garantiert einen guten Start in den Tag. Und damit er noch etwas besser wird, verrät EAT SMARTER, wie Sie Ihr Lieblingsfrühstück noch gesünder bekommen.

Das kleine Süße

Für manche Menschen muss der Tag einfach süß beginnen. Der Vorteil von Marmeladenbrötchen oder Croissants: Das süße Frühstück ist leicht verdaulich und bringt rasch Energie. Der Nachteil: Die Sättigung hält nicht lange an, es drohen Heißhungerattacken. Zudem fehlen wichtige Nährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe.

TIPP: Wählen Sie Roggen- oder Vollkornbrot statt Weißmehlprodukten und kombinieren Sie es mit Naturjoghurt, einem Buttermilch-Shake oder einem gekochten Ei.

Das Deftige

Gebratene Eier mit Speck sind nicht nur für Engländer der Himmel auf Erden. Das „Holzfäller-Frühstück“ macht lange satt, für Büromenschen kommen hier aber leicht zu viele Kalorien auf den Teller.

TIPP: Machen Sie die Portionen kleiner und essen Sie lieber etwas frische Gurke,Tomate oder auch ein Stück Obst dazu. Nehmen Sie statt fetten Specks mageren Schinken. Und brutzeln Sie zur Abwechslung Omeletts mit Lachs oder Pilzen und Kräutern.

Das Körnige

Aus der Packung in die Schüssel, Milch drauf und dann löffeln – so beginnt der Tag ohne großen Aufwand. Ein Frühstück mit Zerealien macht wenig Arbeit und kann sehr gesund sein – wenn man auf die Zutaten achtet.

TIPP: Viele Frühstückscerealien gehören eigentlich eher ins Regal für Süßwaren, selbst klassischen Cornflakes ist meist Zucker zugesetzt. Mit wenig Aufwand können Sie aus Getreideflocken, Nüssen und frischem Obst supergesunde und leckere Mischungen herstellen. Hier finden Sie unsere leckeren Müsli-Rezepte.

Das Üppige

Brötchen mit Butter und Marmelade, Ei, Käse und Wurst: Für manchen ist das Frühstück einfach die schönste Mahlzeit des Tages. Wunderbar – wenn Mittagessen und Abendessen dafür auch wirklich etwas schlanker ausfallen.

TIPP: Wer auf seine Linie achten will, der sollte zur Marmelade öfter Magerquark statt Butter aufs Brot streichen und lieber mageren Schinken anstatt fetter Wurst wählen. Frische Gurke oder Tomaten machen Käsebrote saftiger und gesünder.

Dr. Birgit Herden

Ähnliche Artikel
13 Marmeladen, mit denen Ihr Frühstück ein Hit wird!
Sie lieben Marmelade, die Sorten, die es im Laden gibt, sind Ihnen aber zu langweilig? Wir zeigen Ihnen 13 Marmeladen, mit denen Ihr Frühstück ein Hit wird!
Porridge
Porridge (engl. für Haferbrei) bahnt sich seinen Weg über zahlreiche Blogs auf unseren Frühstückstisch. Eine gesunde Angelegenheit.
Ein saftiger Burger vom Grill ist durch nichts zu toppen. Damit er perfekt gerät, verrät EAT SMARTER die 6 ultimativen Tipps, wie Ihr Burger sogar aus Vegetariern Fleischliebhaber macht.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Hauptsache, recht fruchtig ;-)
 
Müsste man sich mehr Zeit für nehmen, keine Frage...