Teuerste vegane Burger der Welt | EAT SMARTER
3
0
Drucken
0
Das ist der teuerste vegane Burger der Welt!Durchschnittliche Bewertung: 5153

Das ist der teuerste vegane Burger der Welt!

Hier türmt sich was zusammen: Trüffel-Pesto, Safran, Feigen, Blüten, Blattgold und weitere exquisite Zutaten machen aus einem simplen Fast Food den teuersten veganen Burger der Welt!

Teuerste vegane Burger der Welt

"Vergoldetes" Fast Food

Burger bestehen nur aus einem pappigen Brötchen mit Patty, Salatblatt und Ketchup drauf? Falsch: Diese Deluxe-Variante wird nur mit den edelsten Zutaten zubereitet und ist auch optisch ein richtiges Highlight! Es ist der „EsstEthik Gourmet Burger“, der seit Kurzem auf der Speisekarte von "Bunte Burger", dem ersten veganen Bio-Burger Restaurant in Deutschland, zu finden ist.

Nur die hochwertigsten Zutaten schaffen es in den Luxus-Burger: Darunter ein Bratling aus buntem Quinoa, schwarzem Wintertrüffel, schwarzem Knoblauch und Safran sowie der weitere Burger-Belag aus Trüffel-Pesto, rotem Feldsalat, Spitzmorcheln, Artischockenherzen, Feigen, Rote Bete-Sprossen, karamellisierten Schalotten – individuell abschmeckbar mit Trüffelöl, serviert auf essbaren Bioblüten und überzogen mit essbaren Blattgold!

Erlös für den guten Zweck

Natürlich ist so ein kulinarischer Hochgenuss nicht ganz billig: 159 Euro kostet der „EsstEthik Gourmet Burger“, der zwei Tage im Voraus bestellt werden muss. Der Erlös seines Verkaufs fließt komplett in soziale Projekte aus den Bereichen Kunst, Tierschutz und Kinder.

Die Idee bei dem veganen Fast Food der Extraklasse ist, dass Privatleute oder Firmen diesen Burger verschenken, um jemandem einen besonderen Genuss zu bieten und gleichzeitig etwas Gutes tun.

(jbo)

Top-Deals des Tages
VON AMAZON
Suntec Home
Läuft ab in:
VON AMAZON
Suntec Home
Läuft ab in:
VON AMAZON
Suntec Home
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages
Ähnliche Artikel
Obstburger
Döner, Burger & Co. mögen für die meisten unter Ihnen sicherlich reizvoll sein. Ich persönlich hingegen kann Fast Food in der Regel nicht viel abgewinnen. Das liegt vielleicht daran, dass mir als Vegetarierin ohnehin viel „schnelles Essen“ – ich denke da an oben erwähnten Döner sowie Big Mac und Bratwurst, um nur einige zu nennen – verwehrt bleibt.
DIY vegetarische Burger
Ein guter Burger braucht nicht immer Rindfleisch.
Raindrop Cake
02.05.2016
Das steckt hinter dem kalorienfreien Kuchen-Trend
Schreiben Sie einen Kommentar