Übergewichtige Kinder: wenn Kilos krank machen | EAT SMARTER
4
0
Drucken
0
Übergewichtige Kinder: wenn Kilos krank machenDurchschnittliche Bewertung: 1154

Neue Studie

Übergewichtige Kinder: wenn Kilos krank machen

Übergewichtige Kinder sind stärker gefährdert als gedacht Übergewichtige Kinder sind stärker gefährdert als gedacht

Dass Übergewicht zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes führen kann, ist bekannt – zumindest bei Erwachsenen. Wissenschaftler der Universität Oxford haben jetzt herausgefunden, dass auch übergewichtige Kinder schon an Begleiterkrankungen wie Bluthochdruck und hohen Cholesterinwerten leiden. Die Folge: Die Kinder haben ein fast doppelt so hohes Risiko, im Erwachsenenalter einen Schlaganfall oder Herzinfarkt zu erleiden.

Ein neunjähriges Kind mit Arteriosklerose? Ein Fünfjähriger mit Bluthochdruck? Klingt absurd, ist aber laut einer neuen Studie Realität. Denn viele übergewichtige Kinder leiden schon an den Vorstufen von schweren Herz- und Kreislauferkrankungen.

Übergewicht und seine Folgen

Von vielen übergewichtigen Erwachsenen weiß man, dass diese unter den Begleiterkrankungen wie Diabetes oder Herz-Kreislauf-Problemen leiden. Doch dass sich Risikofaktoren wie Bluthochdruck und hohe Cholesterinwerte bereits bei übergewichtigen Kindern entwickeln können, war bist jetzt nicht bekannt.

Übergewichtige Kinder: Bluthochdruck, höhere Cholesterinwerte

Die Wissenschaftlerin Claire Friedemann von der Universität Oxford hat 63 Studien analysiert und hatte somit Zugang zu den Gesundheitsdaten von fast 50.000 Kindern. Für die Auswertung hat sie die Kinder in „übergewichtig“ (BMI von 25 bis 30) und „fettleibig“ (BMI ab 30) eingeteilt. Das Ergebnis der Studie: Übergewichtige Kinder, und ganz besonders fettleibige, haben einen deutlich höheren Blutdruck und höhere Cholesterinwerte als normalgewichtige Kinder. „Wenn ein Kind übergewichtig ist, kann das schwere Konsequenzen für seine Gesundheit haben. Denn es kann sein, dass es eben nicht einfach ‚herauswächst’. Daher ist es wichtig, schon früh etwas zu unternehmen,“ sagt Friedemann.

Noch gefährlicher: Bleibt das Übergewicht, steigt die Gefahr, dass diese Kinder im Erwachsenenalter eine Schlaganfall oder Herzinfarkt erleiden um 40 Prozent im Vergleich zu Normalgewichtigen.

Übergewichtige Kinder : Warum ist die Studie so brisant?

Bei bisherigen Studien haben sich Forscher nur auf die Folgen von Übergewicht im Alter beschränkt. Dass schon Kinder bedingt durch Übergewicht an Arteriosklerose oder einer verdickten Herzkammer leiden, ist neu. Auch Friedemanns Kollege und Co-Autor der Studie, Dr. Carl Heneghan, war von dem Ergebnis überrascht: „Die Verbindung zwischen kindlichem Übergewicht und kardiovaskulären Risikofaktoren ist viel größer als wir vermutet haben.“

Übergewichtige Kinder: Schnell handeln

„Es ist viel einfacher, sich im Kindesalter eine gesunde Lebensweise anzugewöhnen als später als Erwachsener. Für die Zukunft ist es daher wichtig, dass sich diese Probleme nicht aufstocken,“ sagt Friedemann. Denn der Trend sieht nicht gut aus: 2010 waren 43 Millionen Kinder unter fünf Jahren übergewichtig. 2020 sollen es schon 60 Millionen sein. Das können Sie tun: EAT SMARTER hat Tipps zusammen gestellt, wie Sie verhindern können, dass Ihr Kind übergewichtig wird. (bor)
Ähnliche Artikel
Kampf gegen das Übergewicht
Die Zahl ist erstaunlich und beängstigend zugleich: Rund ein Drittel der Weltbevölkerung ist zu dick. In Deutschland hat sogar jeder Zweite zu viel auf den Rippen. Das geht aus einer neuen Studie hervor, die Forscher vom Institute for Health Metrics and Evaluation (IHME) der Universität von Washington vorgelegt haben. Die US-Wissenschaftler werteten Daten aus mehr als 180 Ländern aus und erklärten den sogenannten Body-Mass-Index (BMI), der sich aus Körpergröße und Gewicht eines Menschen ableiten lässt, zur Grundlage ihrer Untersuchung. Wer einen BMI zwischen 25 und 29,9 hat, ist übergewichtig, bei Werten von 30 oder höher spricht man von Fettleibigkeit beziehungsweise Adipositas. Das Fazit der Wissenschaftler: „Fettleibigkeit ist ein Problem, das Menschen jeden Alters und Einkommens betrifft – überall“.
Denken Sie weniger über Ihr Gewicht nach und Sie werden sich besser fühlen. Ein paar Kilo zuviel sind nicht schlimm: Das bestätigt sogar die Wissenschaft.
Diskriminiert: Traurige Frau mit einer Waage
EAT SMARTER stellt die Studie vor
Schreiben Sie einen Kommentar