Einmal die Woche Sport hilft dicken Kindern gar nicht | EAT SMARTER
0
0
Drucken
0
Einmal die Woche Sport hilft dicken Kindern gar nichtDurchschnittliche Bewertung: 4156

Einmal die Woche Sport hilft dicken Kindern gar nicht

Oktober 2006 - University Glasgow

Wissenschaftler der University Glasgow stellten in einer Studie fest, dass die für Erwachsene empfohlene Bewegung – dreimal wöchentlich 30 Minuten – nicht ausreicht, um bei übergewichtigen Kindern das Gewicht zu reduzieren. Zusätzlich zu einer gesunden Ernährungsweise müssen sie sich mindestens eine Stunde pro Tag sportlich betätigen, damit sich der Bodymaß-Index verändert. Dafür müssen die Kinder nicht gleich in einen Verein eintreten, toben reicht schon aus. An der Studie nahmen 545 Kinder aus 36 Kindergärten teil. Die Forscher teilten die Probanden in zwei Gruppen: Eine Hälfte absolvierte über einen Zeitraum von sechs Monaten dreimal wöchentlich für 30 Minuten ein spezielles Sportprogramm. Zusätzlich wurden die Eltern angewiesen, die Freizeit ihrer Kinder aktiver mit Bewegungsspielen zu gestalten. Im Gegensatz dazu blieben die Kinder der Vergleichsgruppe bei ihrer üblichen Freizeitgestaltung.

Trotz des erhöhten Sportpensums konnten die Wissenschaftler nach einem halben Jahr keine grundlegenden Unterschiede bei Körpergewicht und Bodymaß-Index zwischen den Gruppen feststellen. Lediglich die Motorik der Kinder hatte sich mithilfe des regelmäßigen Sportprogramms verbessert.

Die Ergebnisse der Studie veranlassen die Experten zu der Annahme, dass sich Kinder weitaus häufiger bewegen müssen als nur jeden zweiten Tag eine halbe Stunde. Der Sport verschafft den Kindern jedoch ein besseres Körpergefühl, vermittelt Vertrauen in die eigenen körperlichen Fähigkeiten und macht auch noch Spaß. Die Kinder würden sich dann freiwillig mehr bewegen und das könnte langfristig etwas gegen Übergewicht bringen. Mehr: University Glasgow
Ähnliche Artikel
Die Universität Yale setzt mit ihrem "Bright Bodies Program“ auf eine neuartige Methode. Eine breit angelegte Studie beweist die Vorteile dieser Vorgehensweise.
Warenkunde Kaffee
Kaffee, mit oder ohne Koffein, kann das Diabetes-Risiko reduzieren - das besagt die Studie der University of Minnesota von 2006. EAT SMARTER stellt Ihnen die Ergebnisse der Studie vor.
Eine Studie der University Princeton aus dem März 2012 ergab: Süßstoff kann uns dick machen. EAT SMARTER stellt Ihnen die Ergebnisse der Untersuchung vor.
Schreiben Sie einen Kommentar