Lebensmittel im Müll | EAT SMARTER
1
0
Drucken
0
Für die Tonne: Ein Sechstel aller Lebensmittel landet im MüllDurchschnittliche Bewertung: 5151

Neue Studie zeigt Ausmaße

Für die Tonne: Ein Sechstel aller Lebensmittel landet im Müll

Lebensmittel im Müll: Verschwendung steigt an Lebensmittel im Müll: Verschwendung steigt an

Die Lebensmittelverschwendung hat viele Gesichter. Während ein Teil der Nahrungsmittel aufgrund ihrer "Unförmigkeiten" gar nicht erst den Küchentisch erreicht und von den Bauern aussortiert wird, landet der andere Teil meist zu Hause im Müll – nur selten ist hier der Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums Schuld. Lebensmittel im Müll: Eine aktuelle Studie zeigt nun die erschreckenden Zahlen.

Die Studie

EU-Forscher fanden nun heraus, dass etwa ein Sechstel aller Lebensmittel im Müll landen! Diese Zahl gelte für die Bürger der gesamten Europäischen Union, wie Agra-Europe nun mitteilt. Damit sind insgesamt 123 Kilogramm Nahrungsmittel pro Kopf und pro Jahr für die Tonne. Die häufigsten Lebensmittel im Müll sind Obst, Gemüse und Getreideprodukte.

Doch nicht nur die Verschwendung wurde mit einer Studie auf den Prüfstand gestellt: Auch die Ökobilanz einiger Nahrungsmittel wurde getestet. Das schlechteste Testergebnis liefern hierbei Fleischabfälle, da die ressourcenintensive Produktion mit einer hohen Wasser- und Stickstoffproduktion einhergeht. 

Lebensmittelverschwendung in Deutschland

Die Gründe dafür, warum qualitativ einwandfreie Lebensmittel im Müll landen, sind vielfältig. Hersteller müssen ihre einwandfreien Nahrungsmittel bzw. Produkte teilweise entsorgen, weil diese nicht der vorgeschriebenen Norm entsprechen wie beispielsweise die Größe oder Farbe von Obst oder Gemüse. Auch der Verbraucher selbst trägt zur Lebensmittelverschwendung bei, in dem er oft zu viel Ware kauft und anschließend in der Vorratskammer oder im Kühlschrank vergisst.

Das abgelaufene Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) ist zudem ein Grund, weshalb noch genießbare Lebensmittel im Müll landen. Mit Ablauf des MHD ist ein Nahrungsmittel nicht automatisch verdorben, sondern in der vom Hersteller vorgegebenen Form, Farbe, Geschmack und Geruch beständig.

Zahlreiche Initiativen kämpfen in Deutschland bereits gegen die Lebensmittelverschwendung an und wollen dazu beitragen, wieder einen bewussteren Umgang mit Nahrungsmitteln schaffen. So zum Beispiel das Projekt RESTLOS GLÜCKLICH, das das erste Restaurant in Deutschland eröffnen will, das nur mit aussortierten Lebensmitteln kocht oder Die Tafel, die "überschüssige" Lebensmittel einsammelt und an Bedürftige weitergibt.

(jbo)

Ähnliche Artikel
Erkältete Frau
Neue Studie liefert Beweise
Bier stärkt Frauenknochen
Bier sorgt für starke Frauenknochen, behaupten spanische Forscher. Doch heißt das nun, Alkohol marsch? Nein, denn die Wissenschaftler raten lediglich zu einem sehr gemäßigten Konsum.
Mediterrane Kost
Mediterrane Kost senkt das Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten um bis zu 30 Prozent. Das zeigt eine Studie, an der 7447 Spanier teilgenommen haben.
Schreiben Sie einen Kommentar