Mandeln – gesund und gut gegen den Hunger | EAT SMARTER
60
3
Drucken
3
Mandeln – gesund und gut gegen den HungerDurchschnittliche Bewertung: 4.41560

Gebremste Esslust

Mandeln – gesund und gut gegen den Hunger

Mandeln: gesund und lecker. © studio306fotolia - Fotolia.com Mandeln: gesund und lecker. © studio306fotolia - Fotolia.com

Dass Mandeln gesund sein sollen, ist längst bekannt. Doch nun gelten sie laut Forschern der Purdue University in den USA auch noch als optimale Zwischenmahlzeit – und das, obwohl die kleinen Kerne ziemlich viele Kilokalorien haben.

Mandeln – gesund und der optimale Snack für Zwischendurch... So lautet das Fazit von Wissenschaftlern der Purdue University in den USA, die die Wirkung der kleinen Kerne anhand einer Studie mit 137 Teilnehmern untersucht haben. Die Probanden hatten allesamt ein erhöhtes Risiko für Typ-2-Diabetes und wurden für die Untersuchung in fünf Gruppen eingeteilt: Zwei Gruppen aßen jeweils zusätzlich zu einer Mahlzeit rund 43 Gramm Mandeln – die eine Gruppe zum Frühstück, die andere zum Mittagessen. Die Teilnehmer zwei weiterer Gruppen erhielten die Mandeln als Snack zwischen den Mahlzeiten (entweder am Vormittag oder am Nachmittag). Und eine fünfte Gruppe wurde gebeten, während des vierwöchigen Verlaufs der Studie keinerlei Mandeln oder Nüsse zu verspeisen.

Mandeln – gesund und lecker

Das Ergebnis der Untersuchung: Obwohl Mandeln viel Energie liefern – eine Ration beinhaltet rund 250 Kilokalorien –, hielten die Mandeln verzehrenden Studienteilnehmer ihr Gewicht. Sie berichteten davon, weniger Hunger verspürt zu haben als gewöhnlich. Das galt insbesondere für all jene Probanden, die die Mandeln zwischen den Mahlzeiten snackten. „Die Ergebnisse zeigen, dass Mandeln eine gute Option für eine Zwischenmahlzeit sind“, sagt Studienleiter Richard Mattes von der Purdue University. Doch warum nahmen die Teilnehmer der Untersuchung trotz der zusätzlichen Kalorienzufuhr durch die Mandeln nicht zu? 

Warum Mandeln bei gemäßigtem Verzehr nicht dick machen

Tatsache ist: Neben hochwertigem Fett enthalten Mandeln viele sättigende Ballaststoffe und Eiweiß. Aus früheren Studien ist bekannt, dass die in den Kernen enthaltene Energie offenbar nur teilweise vom Körper verwertet wird. Grund soll der Fasergehalt bzw. die Stabilität der Mandelzellwände sein, welche Nährstoffe einkapseln und sie für die Aufnahme bei der Verdauung unzugänglich machen. Gemäß dieser Erkenntnis wurde die Kalorienzahl, die Mandeln liefern, 2012 korrigiert und um rund 20 Prozent reduziert. Statt ursprünglich angenommener 160 Kilokalorien enthält eine Portion Maldeln (28 Gramm) nur 129 Kilokalorien. Wissenschaftler des United States Department of Agriculture in Washington, die den Wert neu berechnet hatten, entdeckten zudem: Mandeln können auch beim Abnehmen helfen. „Wurden 84 Gramm Mandeln in die tägliche Nahrungsaufnahme integriert, ging die Energieverdaulichkeit im Gesamten um fünf Prozent zurück“ – so heißt es in der Studie.

Mandeln fungieren als Appetitbremse

Die neue Untersuchung der Purdue University bestätigt diese Annahme. Mandeln wirken offenbar als Appetitbremse, und die Teilnehmer der Studie sparten die mit den Mandeln aufgenommenen Kalorien an anderer Stelle wieder ein. Darüber hinaus gehören Mandeln übrigens zu den Top-Lieferanten für Vitamin E, Beta-Carotin und für die Gruppe der B-Vitamine. Für Menschen, die auf Salicylsäure überempfindlich reagieren, sind die Kerne allerdings unverträglich. Sie enthalten von diesem natürlichen Konservierungsstoff mehr als alle anderen Nusssorten.

Für alle, die Mandeln jedoch gut vertragen, haben wir hier viele Rezeptideen für Gerichte mit Mandeln.

(jad)

Ähnliche Artikel
Warenkunde Mandeln
Mandeln gehören zu den Lieblingszutaten der vegetarischen Küche! Erfahren Sie mehr.
Bio-Cranberries und Mandeln zurückgerufen
11.05.2016
Erhöhter Blausäuregehalt festgestellt
Liefern Mandeln Calcium?
Liefern Mandeln Calcium? Wenn ja, wie viel? Erfahren Sie es hier bei EAT SMARTER!
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Mehr als 1t Mandeln täglich ungesund!
 
12 Mandeln/Tag sollen die Cholesterinwerte im Körper regulieren
 
Die sind auf jeden Fall nützlich gegen den Heißhunger und ich nehm sie des Öfteren nach dem Sport zu mir ein!