Mittelmeerdiät senkt das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen | EAT SMARTER
1
0
Drucken
0
Mittelmeerdiät senkt das Risiko von Herz-Kreislauf-ErkrankungenDurchschnittliche Bewertung: 3151

Mittelmeerdiät senkt das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Zur Mittelmeerdiät gehört Fisch und viel frisches Gemüse © kropic Zur Mittelmeerdiät gehört Fisch und viel frisches Gemüse © kropic

Menschen mit hoher Risikoindikation für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sollten sich an die Mittelmeerdiät halten. Die Ergebnisse der Predimed-Studie (2006) des Universitätsklinikums in Barcelona deuten darauf hin, dass das Risiko einer Herzkrankheit um 50 Prozent reduziert kann.

Die mediterrane Küche ist gesund. Nun hat man herausgefunden, dass sich Menschen mit hoher Risikoindikation für Herz-Kreislauf-Erkrankungen an die Mittelmeerdiät halten sollten. Die ersten Ergebnisse der sogenannten Predimed-Studie des Universitätsklinikums in Barcelona deuten darauf hin, dass eine Mittelmeerdiät ergänzt um Olivenöl oder Walnüsse das Risiko einer Herzkrankheit um 50 Prozent reduzieren kann. Drei Monate lang wurde die Ernährung von 772 Patienten mit hoher kardiovaskulärer Risikoindikation kontrolliert und beobachtet. Hierfür wurden die Teilnehmer in drei Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe sollte eine Mittelmeerdiät ergänzt um 30 Gramm Nüsse täglich einhalten, eine Zweite eine Mittelmeerdiät mit Olivenöl und eine dritte Gruppe sollte eine fettreduzierte Diät befolgen.
Am Ende der Projektphase wurden die Blutwerte der drei Gruppen miteinander verglichen. Es zeigte sich, dass die beiden Mittelmeerdiät-Gruppen einen niedrigeren Blutdruck und Blutzucker sowie verringerte Cholesterin- und Triglyceridwerte, als die Patienten der fettreduzierten Diät-Gruppe aufwiesen.
Gleichzeitig wurden in den Mittelmeerdiät-Gruppen die arteriellen Entzündungsparameter gesenkt und das gute HDL-Cholesterin war erhöht.
Demnach sei langfristig zu erwarten, dass diese Diäten eine Verminderung der Risiken einer Herz-Kreislauf-Erkrankung um 50 Prozent erreichen werden.

Am besten schnitten die Teilnehmer der Studie ab, die eine Mittelmeerdiät mit 30 Gramm Nüssen, davon 15 Gramm Walnüsse, kombinierten. Nur in dieser Gruppe reduzierten sich die Triglycidwerte, was die Wissenschaftler auf den hohen Omega-3-Fettsäure-Gehalt der Walnüsse zurückführen.

Darüber hinaus nahmen die übergewichtigen Teilnehmer der Mittelmeerdiät-Gruppe im Schnitt ein halbes Kilo ab, womit widerlegt werden soll, dass der Konsum von gesunden Fetten zu einer Gewichtszunahme führe. Mehr: Universitätsklinikum Barcelona

Ähnliche Artikel
Rotes Fleisch 576x432
Ein übermäßiger Konsum von rotem Fleisch kann das Brustkrebsrisiko steigern. EAT SMARTER stellt Ihnen die Studie (2006) der Harvard Medical School vor.
Der häufige Konsum von rotem Fleisch erhöht das Risiko an Arthritis zu erkranken. EAT SMARTER stellt Ihnen die Ergebnisse der Studie (2004) vor.
Forscher der Columbia Universität haben in einer Studie herausgefunden, dass die "Mittelmeer-Diät“ das Risiko senkt, an Alzheimer zu erkranken. EAT SMARTER stellt Ihnen die Ergebnisse der Studie (2006) vor.
Schreiben Sie einen Kommentar