Moderater Bier-Konsum stärkt Frauenknochen | EAT SMARTER
0
0
Drucken
0
Moderater Bierkonsum stärkt FrauenknochenDurchschnittliche Bewertung: 5155

Prost!

Moderater Bierkonsum stärkt Frauenknochen

Mäßiger Bierkonsum stärkt Frauenknochen Mäßiger Bierkonsum stärkt Frauenknochen

Bier sorgt für starke Frauenknochen, behaupten spanische Forscher. Doch heißt das nun, Alkohol marsch? Nein, denn die Wissenschaftler raten lediglich zu einem sehr gemäßigten Konsum.

Gesellige Treffen am Zapfhahn zählen eigentlich nicht zur Gesundheitspävention. Aber das wird sich vielleicht bald ändern. Frauen, die ab und zu mal ein kleines Bier trinken, stärken nämlich laut spanischen Wissenschaftlern (August 2009 Universidad de Extremadura (Spanien)) ihre Knochen. Die Forscher vermuten, dass die Phytoöstrogene (pflanzliche Hormone) im Brau-Erzeugnis dafür sorgen.

Vorteil von Bier durch Zufall entdeckt

Im Fachmagazin "Nutrition" berichteten die Forscher, dass die Knochendichte von Frauen, die gelegentlich ein Bier genießen, höher ist als die abstinenter Frauen. Zu diesem Ergebnis kamen die Wissenschaftler eher zufällig. Sie suchten ganz allgemein nach Zusätzen, die dabei helfen, die Stabilität der Knochen bis ins hohe Alter zu erhalten und stießen dabei auf die pflanzlichen Hormone im Bier. Die Studienautoren von der Universidad de Extremadura in Caceres betonen jedoch, dass es ihnen nicht darum gehe, Frauen zu ermutigen, ihrer Knochengesundheit zuliebe Bier zu trinken. Dennoch wollen sie die Phytoöstrogene im Bier demnächst näher untersuchen.

Ergebnisse der Studie

An der Studie nahmen knapp 1700 Frauen teil. Untersucht wurde dabei die Knochendichte ihrer Finger. Ergebnis: Frauen, die eine Alkoholmenge von bis zu 280 Gramm pro Woche zu sich nahmen, hatten eine höhere Knochendichte als Frauen, die niemals Alkohol tranken. 280 Gramm reiner Alkohol pro Woche entsprechen aber bereits der doppelten Menge der empfohlenen Alkohol-Maximaldosis für Frauen. Auch die National Osteoporosis Society warnt deshalb davor, Frauen zum Bierkonsum zu verführen, da Alkohol schließlich gesundheitlich nicht als unbedenklich eingestuft werden könne.

Anderseits werden die Studien-Erkenntnisse der Spanier von früheren Studien gestützt. So bewiesen zum Beispiel Forscher des St. Thomas Hospitals in London vor einigen Jahren, dass sich bereits eine Alkoholmenge von durchschnittlich 18 Gramm Alkohol pro Woche positiv auf die Knochenstabilität auswirken kann. Eine sehr, sehr mäßiger Genuss von Bier ist also nicht verkehrt. Mehr: Nutrition-Journal

Ähnliche Artikel
Erstaunliches Ergebnis einer Online-Studie der Universität Göttingen: Obwohl wir es besser wissen, trinken wir zu wenig. EAT SMARTER stellt die Studie aus dem September 2002 von Prof. Pudel vor.
Grölen und Unwissen gehen für Männer gar nicht, wenn Frauen beim Kicken zugucken. EAT SMARTER verrät 7 No-Gos, die Männer an weiblichen Fußball-Fans abtörnen.
Laut einer Studie der University of California, aus 2010, stärkt das in Bier enthaltene Silizium Knochen und schützt so vor Osteoporose. EAT SMARTER stellt Ihnen die Studie genauer vor.
Schreiben Sie einen Kommentar