Omega-3-Fettsäuren verlangsamen Alzheimer im Frühstadium | EAT SMARTER
0
0
Drucken
0
Omega-3-Fettsäuren verlangsamen Alzheimer Durchschnittliche Bewertung: 5155

Im Frühstadium

Omega-3-Fettsäuren verlangsamen Alzheimer

Omega-3-Fettsäuren gegen Alzheimer? Omega-3-Fettsäuren gegen Alzheimer?

Schützen Omega-3-Fettsäuren vor Alzheimer? Forscher glauben dies schon seit einigen Jahren, unter anderem, da Ergebnisse aus Tierversuchen die Theorie unterstützten. Eine aktuelle Studie der schwedischen Medizinuniversität Karolinska Institutet bestätigt die Tendenz, doch die Wissenschaftler geben sich noch sehr verhalten.

Test mit Omega-3-Fettsäuren

Ein Jahr lang untersuchte ein Team um Psychotherapeutin Yvonne Freund-Levi eine Gruppe von 174 Patienten, bei denen die Alzheimer-Krankheit in einem beginnenden, noch frühen Stadium diagnostiziert worden war. Im ersten Halbjahr erhielt eine Gruppe der Patienten Omega-3-Fettsäuren, während der Vergleichsgruppe ein Placebo gegeben wurde. Im zweiten Halbjahr erhielten alle Versuchsteilnehmer Omega-3-Fettsäuren. Das Resultat: Bei den Patienten mit milder bis gemäßigter Alzheimer-Erkrankung war eine Verzögerung des geistigen Verfalls durch Omega-3-Fettsäuren nicht festzustellen (Juni 2008 Karolinska Institutet in Stockholm (Schweden)).

Nur wenige profitieren

Nur eine kleine Gruppe mit sehr leichter Ausprägung der Krankheit reagierte positiv. Bei ihnen verlangsamte sich das Fortschreiten der Krankheit. Auch der Neigung zu Depressionen und Aufgeregtheit scheinen die Omega-3-Fettsäuren entgegenzuwirken. Dabei spiele jedoch vermutlich eine Rolle, ob der Patient das Gen APOEε4 habe oder nicht. Die Wissenschaftler betonen, dass in jedem Fall weitere Studien nötig seien, bevor klare Aussagen zur Wirksamkeit von Omega-3-Fettsäuren bei Alzheimer gemacht werden können. Bis dahin, so die Empfehlung, seien die Omega-3-Fettsäuren eine mögliche Ergänzung zum gesunden Lebenswandel. Mehr: Karolinska Institutet Stockholm

Ähnliche Artikel
Koffein gegen Alzheimer
Koffein entpuppt sich in Laborversuchen an Mäusen als Mittel bei der Behandlung der Alzheimer-Krankheit. EAT SMARTER stellt Ihnen die Ergebnisse der Studie der Universität South Florida (2009) vor.
Forscher der Columbia Universität haben in einer Studie herausgefunden, dass die "Mittelmeer-Diät“ das Risiko senkt, an Alzheimer zu erkranken. EAT SMARTER stellt Ihnen die Ergebnisse der Studie (2006) vor.
Fisch macht schlau
Schwedische Forscher haben in einer Reihenstudie nachgewiesen, dass Fischverzehr die Intelligenz fördert. EAT SMARTER stellt Ihnen die Ergebnisse der Studie vor.
Schreiben Sie einen Kommentar