Schokolade kann das Risiko von Arteriosklerose mindern | EAT SMARTER
1
0
Drucken
0
Schokolade kann das Risiko von Arteriosklerose mindernDurchschnittliche Bewertung: 5151

Schokolade kann das Risiko von Arteriosklerose mindern

Lecker: Power-Drink Kakao © Printemps Lecker: Power-Drink Kakao © Printemps

Spanische Forscher der Universität Barcelona fanden heraus, dass Kakao die Gefahr von Herzkreislauferkrankungen reduzieren kann. Wir stellen Ihnen die Ergebnisse der Studie von 2009 vor.

Täglich einen halben Liter Kakao

Kakao hat einen positiven Einfluss auf die Gefäße und kann die Gefahr von Herzkreislauferkrankungen reduzieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Wissenschaftlern der Universität Barcelona um den Ernährungsforscher Ramón Estruch. Die Forscher untersuchten eine Gruppe von 19 Männer und 23 Frauen im Durchschnittsalter von 70 Jahren. Voraussetzung für die Teilnahme war, dass die Probanten an Diabetes litten oder, dass mindestens drei anderen Risikofaktoren für Herzkreislauferkrankungen auf sie zutrafen (z.B. Bluthochdruck). Im Versuchszeitraum konsumierte die eine Gruppe täglich einen halben Liter fettarme Milch, die andere Gruppe rührte 40 Gramm lösliches Kakaopuler dazu. Nach vier Wochen tauschten die Gruppen. Während des Versuchs wurden Blut und Urin täglich auf eine Vielzahl von Markern für Venenentzündungen und Herzkreislauferkrankungen untersucht.

Kakao enthält viele zellschützende Falvonoide

Das Ergebnis: Bei der Gruppe mit Kakaokonsum veränderten sich diese Marker deutlich. Blutbildung, Zellschutz und viele andere Merkmale veränderten sich positiv. Besonders das für den Schutz vor Herzkreislauferkrankungen so wichtige HDL-cholesterol stieg bei den Kakaotrinkern an. Der Grund dafür liegt u.a. in der Vielzahl zellschützender Flavonoide, die im Kakao enthalten sind. Die Autoren der Studie gehen davon aus, dass sich die Ergebnisse auf jüngere Menschen übertragen lassen und attestieren dem Kakao eine positive Wirkung für den Schutz vor Herzkreislauferkrankungen auch in der Prävention. Mehr: Universität Barcelona

Ähnliche Artikel
Wissenschaftler des Universitätsklinikums Heidelberg fanden heraus, dass eine salzarme und gesundheitsbewusste Diät den Bluthochdruck senken kann. EAT SMARTER präsentiert Ihnen die Kernergebnisse der Studie (2002).
Wissenschaftler des Londoner University Colleges fanden heraus, dass proteinreiche Ernährung beim Abnehmen helfen kann. EAT SMARTER erläutert die genauen Hintergründe der Studie (2006).
Sojaproteine für Schlaganfall-Patienten
Schlaganfall-Patienten können von der Gabe von Sojaproteinen profitieren. Das fanden Forscher aus Hong Kong nun heraus. Die Ergebnisse im einzelnen, stellt EAT SMARTER Ihnen hier vor.
Schreiben Sie einen Kommentar