Süßes Problem | EAT SMARTER
3
2
Drucken
2
Süßstoff – ein dickes Problem?Durchschnittliche Bewertung: 1.7153

Süßstoff – ein dickes Problem?

Süße ohne Kalorien Süße ohne Kalorien

Eine Studie der University Princeton aus dem März 2012 ergab: Süßstoff - insbesondere auf der Basis von Maissirup- kann zu Gewichtszunahme führen. EAT SMARTER stellt Ihnen die Studie vor.

Süßstoffe begünstigen möglicherweise Fetteinlagerungen

Eine aktuelle Studie der Universität Princeton hat ergeben, dass Süßstoff zu Gewichtszunahme führen kann. Besonders auffällig waren dabei Süßstoffe auf Basis von Maissirup, die bei gleicher Kalorienmenge innerhalb der gewohnten Ernährung zu einer drastischen Gewichtszunahme führte, im Vergleich zur Süßung mit herkömmlichem weißen Zucker. Lange Zeit wurde unter den Süßstoffen nicht weiter differenziert, inwieweit sie Fetteinlagerungen begünstigen.

Maissirup fördert Adipositas

Der Psychologe Prof. Bart Hoebel von der Princeton University untersuchte den neuropsychologischen Zusammenhang zwischen Appetit, Gewichtszunahme und Heißhunger. Bei Versuchen mit Ratten wurden die Blutfette, das Körpergewicht und der Körperfettanteil überwacht. Im ersten Schritt der Studie wurde ein Teil der Ratten jeweils mit Wasser gefüttert, das normalen Zucker bzw. Rohrzucker enthielt, während die anderen Tiere Wasser verabreicht bekamen, das mit Süße auf Maissirupbasis angereichert war. Interessant ist nun, dass die Rohrzuckerlösung etwa den Zuckeranteil herkömmlicher Erfrischungsgetränke aufwies, die Maissiruplösung dagegen war um die Hälfte reduziert. In einer darauf aufbauenden zweiten Langzeitstudie konnte nachgewiesen werden, dass die Ratten, welche die Maissiruplösung bekamen, nicht nur an Gewicht zunahmen, sondern adipöse Züge zeigten. Sie hatten deutlich mehr Bauchfett und erhöhte Blutfette. Im Hinblick auf den menschlichen Organismus begünstigt dies Folgen wie Bluthochdruck, Diabetes, Krebs und Coronarerkrankungen. Mehr: Princeton University

Ähnliche Artikel
Multitasking
Aufgepasst, liebe Multitasker – falls Sie dazu überhaupt noch in der Lage sind... Eine Studie der Universität Stanford hat nämlich ergeben, dass das in der Arbeitswelt ach so beliebte Parallelarbeiten und gleichzeitige Nutzen verschiedener Medien das eigene Leistungs- und Denkvermögen stark reduziert!
Muskelfleisch
Eine aktuelle Studie (Mai 2010) der Universität Texas belegt, dass stark erhitztes Fleisch zu Blasenkrebs führen kann. EAT SMARTER stellt Ihnen die Studie vom MD Anderson Center vor.
Eine Studie an Mäusen vom März 2010 der University of California, Sacramento, ergab: Walnüsse können möglicherweise gegen Prostata-Krebs helfen. EAT SMARTER stellt Ihnen die Studie vor.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Das Süßstoffe zur Gewichtszunahme führt, ist nichts neues. Immerhin werden Süßstoffe wie Aspartam und Sacharin immer noch als Mastmittel in der Rinder- und Schweinezucht verwendet. Warum sollte also die Reaktion des menschlichen Körpers anders ausfallen?! Süßstoffe geben dem Hirn über die Geschmackspapillen den Befehl, Insulin auszustossen, obgleich gar kein Zucker vorhanden ist. Damit werden Nährstoffe letztendlich - den ganzen Vorgang kann jeder im Netz nachlesen - als Überschuss behandelt und als Fett eingelagert. Et voilà, schon ist das Rätsel gelöst. Dazu bedarf es keiner Studie und schon gar keinem Psychologen, sondern nur Menschenverstand, der anständig funktioniert.
 
Das stimmt so nicht was du da erzählst. Das Süßstoff nicht gesund ist sollte jedem klar sein, aber bei der Einnahme von Süßstoff (z.b cola zero), wird KEIN Insulin ausgeschüttet ! Der Blutzuckerspiegel bleibt konstant.