Ein wenig Alkohol ist gut für die Niere | EAT SMARTER
2
0
Drucken
0
Ein wenig Alkohol ist gut für die NiereDurchschnittliche Bewertung: 4.5152

Ein wenig Alkohol ist gut für die Niere

Juli 2005 - Charité Universitätsmedizin, Berlin

Mäßiger Alkoholkonsum schützt vor Nierenschäden. Zu diesem Ergebnis sind Experten der Charité Universitätsmedizin Berlin gekommen. Mehr als 11.000 Männer wurden dazu untersucht. Vorangegangene Studien hatten gezeigt, dass leichter Alkoholkonsum auch fürs Herz empfehlenswert ist. Die Wissenschaftler warnen jedoch davor, dass Alkohol immer noch Volksdroge Nummer eins ist und zu Gesundheitsschäden in Milliardenhöhe führt. "Unsere Daten weisen darauf hin, dass in Maßen genossener Alkohol offenbar vor Nierenschäden schützt“, fasst Elke Schäffner von der Klinik für Nephrologie und internistische Intensivmedizin am Campus Virchow-Klinikum die Ergebnisse der Analyse zusammen.

Männer, die mindestens sieben Drinks die Woche zu sich nehmen, haben demnach deutlich geringere und damit günstigere Kreatininwerte als Männer, die einen oder weniger Drinks pro Woche konsumieren. Der Blutwert Kreatinin beschreibt maßgeblich die Funktionsfähigkeit der Nieren. Die Forscherin hat für ihre Untersuchungen Daten von 11.000 US-amerikanischen Ärzten untersucht, die in den Jahren 1982 und 1996 freiwillig im Dienst der Wissenschaft ihre Blutproben zur Verfügung stellten.

Die Mediziner gaben auf den Fragebögen auch Antworten über ihren Lebensstil, darunter auch zum Alkoholkonsum. Die Auswertung ergab, dass Männer, die wöchentlich zwei bis vier alkoholische Getränke zu sich nehmen, ungefähr das gleiche relative Risiko für einen Nierenfunktionsschaden tragen wie Männer, die
keinen Alkohol trinken. Bei jenen, die fünf bis sechs Drinks wöchentlich konsumierten, zeigte sich bereits ein tendenziell niedrigeres Risiko."Bei Männern, die mindestens sieben alkoholische Drinks per Woche konsumierten, lag
das Risiko, an erhöhten Kreatininwerten zu leiden, insgesamt um 30 Prozent niedriger als bei Geschlechtsgenossen, die nur einen oder gar keinen Drink zu sich nahmen“, so Schäffner. Mehr: Charité Berlin
Ähnliche Artikel
Herzkrankheiten durch Alkohol
Laut einer Studie des Zentrums für Vorbeugung chronischer Krankheiten und Gesundheitsförderung, erhöht Alkohol das Risiko für Herzkrankheiten. Erfahren Sie hier mehr über die US-Untersuchung.
Frau sitzt mit Sonnenbrille auf einem Sessel und isst einen Burger
Besonderer Heißhunger auf Döner Kebab
Der Genuss von Alkohol ist genauso gefährlich wie Rauchen und Bluthochdruck - zu diesem Schluss kommt eine Studie der Stockholm Universität (2005). EAT SMARTER stellt Ihnen die Ergebnisse der Studie vor.
Schreiben Sie einen Kommentar