Zehn Jahre jünger durch kluge Ernährung und Sport | EAT SMARTER
0
0
Drucken
0
Zehn Jahre jünger durch kluge Ernährung und SportDurchschnittliche Bewertung: 51514

Zehn Jahre jünger durch kluge Ernährung und Sport

Sport hält die ganze Familie fit © pressmaster Sport hält die ganze Familie fit © pressmaster

Nach der Analyse der Gewohnheiten von 25.000 Menschen kommt die University of Cambridge im April 2006 zum Schluss, dass Aufhören mit Rauchen, mehr Bewegung und eine bessere Ernährung die Lebenserwartung um über 10 Jahre verlängern kann. EAT SMARTER erklärt Ihnen die Studie dazu.

Nach der Analyse der Gewohnheiten von 25.000 Menschen kommt die University of Cambridge zum Schluss, dass Aufhören mit Rauchen, mehr Bewegung und eine bessere Ernährung die Lebenserwartung um über 10 Jahre verlängern kann. Nach diesen Ergebnissen will die britische Regierung schnell handeln: laut BBC will sie eine Initiative ins Leben rufen, die die Bevölkerung zu Veränderungen ihres Lebensstils ermutigen soll Bei der in Norfolk durchgeführte Studie handelt es sich um einen Teil der European Prospective Investigation of Cancer (EPIC) Studie, an der mehr als eine halbe Million Menschen in zehn europäischen Ländern teilnehmen. Der britische Teil der Studie begleitet 25.663 Frauen und Männer zwischen 45 und 79 Jahren seit 1993. Untersucht werden ihre Ernährung, Umfeld, Lebenshaltung und Gesundheit.

Die Teilnehmer mussten regelmäßig Fragebögen ausfüllen und wurden von Krankenschwestern untersucht. Die aktuellen Ergebnisse ergaben, dass fünf Portionen Früchte und Gemüse zu der Lebenserwartung eines Menschen führen können, der drei Jahre jünger ist. Der Verzicht auf Nikotin drehte die Lebensuhr um vier bis fünf Jahre zurück. Eine leichte Erhöhung der körperlichen Aktivitäten kann bis zu drei Jahre bringen.

Wie viel körperliche Betätigung man braucht, hängt jedoch von der ausgeübten Berufstätigkeit ab. Jemand, der im Büro arbeitet, benötigt jeden Tag eine Stunde Sport wie Schwimmen oder Joggen. Ein Mensch mit einem mäßig aktiven Job wie ein Friseur bräuchte nur eine halbe Stunde. Menschen mit körperlich aktiven Jobs wie Krankenschwestern oder Maurer benötigen keine zusätzliche Bewegung. Die leitende Wissenschafterin Kay-Tee Khaw erklärte, dass es vielen Menschen schwer falle, ihren gewohnten Lebensstil zu verändern. "Es gibt immer mehr Hinweise darauf, dass bereits vergleichsweise kleine Veränderungen eine große Auswirkung auf Gesundheit und Wohlbefinden haben können." Mehr: University of Cambridge

Ähnliche Artikel
Rauchen 300x225
Unterschätzte Gefahr: Starke Raucher leben etwa zehn Jahre kürzer als der Durchschnitt.
Fleisch wurde bereits in der Vergangenheit als mögliche Ursache für Krebs genannt. Eine Studie der Universität von Hawaii kommt im April 2005 zu dem Schluss, dass das Essen von zu viel Wurst das Risiko einer Erkrankung an Bauspeicheldrüsenkrebs erhöht. Sie geht davon aus, dass entscheidend ist, wie das Fleisch verarbeitet wurde. EAT SMARTER stellt Ihnen die Studie vor.
Fitness-Ernährungsplan
Ein fitter Körper wird nicht nur durch Sport gestählt, sondern auch durch das richtige Essen. Unser Fitness-Ernährungsplan verrät Ihnen, was Ihrem Körper gut tut!
Schreiben Sie einen Kommentar