Benötige ich Nahrungsergänzungsmittel als Freizeitsportlerin? | EAT SMARTER
2
4
4

Benötige ich Nahrungsergänzungsmittel als Freizeitsportlerin?

Seit einigen Monaten mache ich regelmäßig (3-4 Mal die Woche) Sport. Nun frage ich mich, ob es beispielsweise gut wäre, wenn ich zusätzliches Eiweiß oder ähnliches zu mir nehmen würde.
Was habt ihr so für Erfahrungen gemacht?

Themen: FitnessNahrungsergänzungSport

 
Die Frage wäre: was für Sport? Ausdauer- oder Krafttraining, sprich Muskelaufbau? Eine erhöhte Eiweißzufuhr ist nur vonnöten, wenn Muskeln aufgebaut werden sollen, denn die bestehen größtenteils aus Eiweißen. Und mehr Muskeln erhöhen automatisch den Grundumsatz des Körpers, was wichtig fürs Abnehmen ist. Bei Ausdauersportarten werden nicht so viele Muskeln aufgebaut, da zieht der Körper die Energie eher aus Kohlenhydraten. Insofern ist es abhängig, welche Sportart betrieben wird. Aber eine erhöhte Eiweißzufuhr würde ich nicht aus künstlichen Zusatzstoffen decken. (zumal die auch unerhört teuer sind!) Eher natürliche Nahrungsmittel zu sich nehmen, denn die enthalten noch viele weitere wertvolle Nährstoffe, die der Körper braucht und für die er dankbar ist und dies mit Vitalität und Fitness belohnt. Hier ist eine Liste gesunder (und natürlicher) Eiweißquellen: http://eatsmarter.de/ernaehrung/ernaehrungsarten/eiweisshaltige-lebensmittel Viel Spaß und Erfolg!
27 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
 
Niemals, sondern normal essen. Alles nur Geldabzocke.
21 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
 
Kommt auf deinen persönlichen Eiweißbedarf an - Alter, Gewicht, welcher Sport (Muskelaufbau). https://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/protein/ Bei Muskelaufbau sollte man da noch ein wenig draufrechnen, Bodybuilder nehmen ~ 2g/kg Körpergewicht, das nur als "Maximalwert". Mehr macht lt. Studion auch kaum Sinn. Solltest du mit deiner Ernährung nicht auf deine benötigte Eiweißmenge kommen, können NahrungsERGÄNZUNGSmittel durchaus sinnvoll sein. @Woman76 Muskeln erhöhen den Grundumsatz um 10 kcal pro kg pro Tag - 1 kg Fett benötigt 4 kcal. Mit jedem Kilo mehr Muskeln und dem Verlust von einem Kilo Fett erhöht sich der Grundumsatz um 6 kcal. . @Woman76 künstlich ist Eiweißpulver nicht @Woman76 @clärchen Umgerechnet ist Eiweßpulver nicht teu(r)er und hat unter Umständen einen Kalorienvorteil:. 100g Pulver enthalten ~ 75g Eiweiß mit 378 kcal und kosten ~ 2 € für 75g Eiweiß braucht man ~ 12 Eier ~ 2 € ~ 902 kcal ~ 330g Hähnchen ~ 2€ ~ 363 kcal
16 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Bild des Benutzers Lilla Ida
Ich denke, das kommt auf dein Ziel an. Wenn du Angst vor Eiweißmangel hast, was ich jetzt nicht annehme, könntest du dich ärztlich untersuchen lassen. Wenn du deine Trainingsleistung steigern möchtest, kannst du dich informieren und deine Ernährung modifizieren. Wenn du abnehmen möchtest, gibt es auch dazu diverse Ansätze. Ich persönlich würde immer versuchen, die Ernährungsweise und -schwerpunkte über normale Nahrungsmittel anzupassen, zB über mehr Hülsenfrüchte usw falls ich eben die Eiweißmenge hochschrauben möche,ehe ich zu Pülverchen und Tabletten greife. Man hört in den Medien immer wieder von "viel Eiweiß" als Tipp für Sportler, aber da du (so liest es sich) kein Hochleistungssportler bist, ist das eher vernachlässigbar. Aber gute Werbung, da viele Menschen wirklich Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen, ohne an Mangel zu leiden. Mir würde eher die Einnahme von nicht klar erkennbaren Inhaltsstoffen Sorgen bereiten. Außerdem kann auch Eiweißüberschuss zu Organproblemen führen. Für den Fall, dass ich die Frage missverstanden habe, und du eiweißhaltige Lebensmittel meinst, ich habe bis vor einigen Jahren ziemlich viel Sport gemacht(5-6x/ Woche: entweder Fitnessstudio, Volleyball, Schwimmen, Laufen), habe mich "normal" ernährt(viel Obst und Gemüse. Ei, Milch, Haferflocken, Kartoffeln fast jeden Tag. Fleisch so 1-2x/Woche), als ich da für 6 Wochen kohlehydratarm und eiweißreich aß, konnte ich keine nennenswerte Änderung bei Ausdauer oder Kraft oder Schnelligkeit feststellen, ich habe etwas abgenommen(2kg), das wars. Und ich hatte ständig Heißhunger, was ich sonst eigentlich nie habe. Liebe Grüße
13 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben