Darf ein Fernseher oder Laptop ins Schlafzimmer oder nicht? | EAT SMARTER
1
1
1

Darf ein Fernseher oder Laptop ins Schlafzimmer oder nicht?

Mein Freund und ich wollen zusammenziehen und sind uns auch in den meisten Einrichtungsfragen einig. Nur eine Sache nervt mich kolossal: Er möchte unbedingt einen Fernseher im Schlafzimmer haben. Er sagt, das beruhigt ihn. Ich wiederum kann bei dem Geflacker überhaupt nicht einschlafen und finde, PC und Fernseher haben im Schlafzimmer nichts verloren. Zumal ich gehört habe, dass das blaue Licht, das von Fernseher und Laptop ausgeht, zu Schlafstörungen führen kann. Ist da etwas dran?
 

Themen: ExpertenfragenSchlafzimmerFernseherSchlafstörungenDr. Neele Pudelski

Bild des Benutzers Dr. Neele Pudelski
Ein Schlafzimmer sollte nachts möglichst dunkel sein, um Schlaf zu finden und morgens erholt aufzuwachen. Das ist durch wissenschaftliche Studien belegt. Störende Lichtquellen können tatsächlich zu Schlafstörungen führen. Dieses Phänomen hängt mit dem Schlafhormon Melatonin zusammen. Die Ausschüttung des Hormons wird durch Dunkelheit stimuliert und durch Licht gehemmt. Abends steigt somit der Melatoninspiegel im Blut an. Dem Körper wird signalisiert, dass es Zeit ist zu schlafen. Zudem vermittelt Melatonin den Zellen des Körpers die Information von Nacht und Dunkelheit und ist somit maßgeblich an der Koordination des Schlaf-Wach-Rhythmus beteiligt. Insgesamt muss gesagt werden, dass die Entscheidung, ob ein PC oder Fernseher im Schlafzimmer stört oder nicht, vom Betroffenen selbst entschieden werden muss. Sollte der Schlaf trotz Fernseher erholsam sein, muss er nicht zwingend entfernt werden. Bestehen aber Schlafstörungen, trägt die Entfernung von Lichtquellen aus dem Schlafzimmer sicherlich zu einem erholsameren Schlaf bei.
37 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben