Diät-Typ | EAT SMARTER
1
1
1

Diät-Typ

Woher weiß ich welcher Diät-Typ ich bin bzw. welche Diät zu mir passt?

Themen: DiätLow CabFatbuneErnährung

 
Hallo Lou19, das kommt darauf an. Vielleicht versuchst Du es mal mit einem Eiweisstag in der Woche. Dieser hilft beim Entschlacken. Vergiss das Trinken von ungesüssten Kräutertees und Wasser nicht. Wenn Du merkst, dass es Dir gut tut, dann kannst Du immer mal wieder einen Eiweisstag einrichten. Trotzdem musst Du auf evtl. Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, etc. achten. Das ist ein Signal Deines Körpers, dass ihm etwas fehlt. Andere, so wie ich z.B., können auf ein Minimum an Kohlenhydraten (KH) nicht verzichten. Dann solltest Du versuchen, ggf. morgens wie ein König viele KH und wenig Eiweiß zu Dir zu nehmen. Mittags kannst Du dann weniger KH zu Dir nehmen und abends verzichtest Du auf KH oder nimmst nur Mahlzeiten mit bis zu 20g KH zu Dir (siehe auch Schlank im Schlaf-Ernährungsumstellung). Im Internet kannst Du Deinen jetzigen BMI und den Grundumsatz errechnen. Verzichte nicht grundlegend auf Süßes. Erst ein Verbot führt Dich zu einer Heißhungerattacke und lässt das vorherige Abgenommene schnell wieder auf den Hüften hüpfen (siehe Jojo-Effekt). Ändere die Mahlzeiten so ab, dass Du Obst und Quark als Nachtisch oder Zwischenmahlzeit zu Dir nimmst. Achte dabei auf den Fruchtzucker-Anteil, so dass das ausgeschüttete Insulin nicht wieder Heißhungerattacken auslöst. Ich hoffe, ich konnte behilflich sein. Viel Erfolg beim Ausprobieren. Viele Grüße Putzi 2014
34 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben