Ernährung bei täglichen Sport - Hungerstoffwechsel | EAT SMARTER
0
1
1

Ernährung bei täglichen Sport - Hungerstoffwechsel

Hallo,
ich ernähre mich seit vielen Jahren Kalorienarm und Gesund (viel Gemüse, Obst & Vollkorn sowie mageres Fleisch und Fisch). Mein Grundumsatz liegt bei ca. 2100 kcal (1,68m groß, 62 kg, Schreibtischarbeit + Hausarbeit) und ich liege mit meinem täglichen Essen immer unter den 2.100 kcal.

Unabhängig von meiner Ernährung mache ich sehr gerne Sport (fast täglich). Manchmal fahre ich mit dem Rad auf Arbeit und fahre einfach nach dem Feierabend 1h. Leider hatte ich in den vergangenen Jahren immer wieder Probleme mein Gewicht zu halten und habe 3 kg zugenommen, obwohl ich nie viel gegessen habe (kaum Kuchen oder Süßes). Seit kurzem führe ich Ernährungstagebuch und da wird deutlich, dass ich durch den Sport (manchmal fahre ich auch längere Touren/Rennen oder mache zweimal am Tag Sport) an vielen Tagen ein Kcal-Defizit von 500 und höher habe. Ich habe nun einen Refeed-Tag eingeführt (1x die Woche) und auf einmal habe ich auch 2 kg abgenommen.
Trotz des kleinen Erfolges frage ich mich, ob es stimmt, dass ich zu wenig esse und deswegen in den letzten Jahren Schritt für Schritt paar Kilo zugenommen habe? Mir ist auch oft kalt und meine Haare sind "struppig". Ich habe schon oft was über den Hungerstoffwechsel gelesen! Ich möchte mir aber auch nicht angewöhnen mehr essen, weil ich mal 100kg gewogen habe und nie wieder da hin möchte. Kann ich einige der fehlenden Kalorien am Abend z.B. mit einem Pott Milch ausgleichen? Selbst an den Refeed-Tagen habe ich mühe auf ein Kcal-Defizit von 200 zu kommen (wegen dem Sport). Ich hatte seitdem ich alles aufschreibe etc. noch nie mehr Kalorien gegessen als verbraucht.
Wer kann mir einen Tipp geben bzw. mir einen Rat geben.

Vielen Dank!

Themen: SportHungerstoffwechsel

 
Hi, habe dieselbe Erfahrung gemacht. Habe mich auch sehr gesund und kalorienbewusst ernährt und 5 mal pro Woche Cardio-Training (Crosstrainer überwiegend) gemacht. Abgenommen hatte ich dadurch allerdings nichts, stattdessen eher die Tendenz, leicht zuzunehmen. Anfang des Jahres habe ich mich daher intensiv mit dem Thema Stoffwechsel beschäftigt und habe meine Ernährung sagen wir mal so stoffwechseloptimiert. Ich habe deutlich mehr gegessen als zuvor, jedoch gleichzeitig deutlich abwechslungsreicher und auch beim Sport habe ich mehr Variationen eingebautund das Cardio- durch Muskeltraining ergänzt. Und seitdem habe ich rund 6 Kilo abgenommen. Ich wiege jetzt 3 kg weniger als vor meiner Schwangerschaft, habe damit ein Gewicht, dass ich vorher noch nie hatte. Mein Tipp ist daher: bring Abwechslung in deine Ernährung und in deinen Sport und mach in unregelmäßigen Abständen ruhig immer mal einen Ausnahmetag, denn die pushen dann (soforn es halt nicht zu häufig vor kommt) tatsächlich auch deinen Stoffwechsel. Viele Grüße Kat77
44 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben