Glutunfreie Ernährung? Auf was ist zu achten? | EAT SMARTER
0
2
2

Glutunfreie Ernährung? Auf was ist zu achten?

Glutenfreie Ernährung ist nicht leicht, was ist zu beachten?

Themen: GlutenErnährungglutenfreiDiät

 
Zuerst einmal solltest Du alle Produkte meiden, in denen zum größten Teil Weizenmehl verwendet wird. Mittlerweile gibt es Brote, die ohne Weizen sind, aber noch Gluten enthalten. Es gibt auch glutenfreie Backwaren, aber um die Ernährung zu ändern solltest Du in kleinen Schritten beginnen, damit Dir die Umstellung in Fleisch und Blut übergeht. Weizen ist der größte Glutenträger. Der heutige Weizen hat nicht mehr viel mit dem Urkorn zu tun. Damit der Teig besser zuasmmenklebt beim Backen, wurde der Weizen immer mehr Genmanipulliert. Der Prozess ist so schnell gegangen, dass sich unser Verdauungssystem nicht so schnell umstellen kann. Das Klebereiweiß ist der Übeltäter. Sehr guten Ersatz findest Du in folgenden Getreidesorten: Amaranth, Buchweizen, Guarkernmehl, Hirse, Johannisbrotkernmehl, Kartoffen, Mais, Quinoa, Reis, Soja und Teff. Einige produkte bekommst du in gut sortierten SB-Märkten andere im Reformhaus. Meine Tochter (21) leidet unter Zöliakie. Mit diesen Tipp;s, die ich ihr gegeben habe und mit ihr zusammen hat sie ihre Ernährung ganz gut im Griff. Beim Essen gehen ist es etwas Schwierig, aber sie Fragt jetzt immer mehr nach, oder läßt einfach Teile weg. Ich hoffe, ich habe Dir helfen können.
33 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
 
Keine Produkte die Gluten enthalten zu essen! Was wollen sie denn genau wissen? Eine Präzisere Fragestellung würde nicht nicht schaden.
21 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben