Helfen Ballaststoffe bei einer Diät? | EAT SMARTER
0
2
2

Helfen Ballaststoffe bei einer Diät?

Ich wollte Anfang des Jahres ein bisschen abnehmen, und achte jetztt darauf das ich nicht mehr so viel Fett esse und Abends weniger Kohlenhydrate.. soweit so gut. Ich habe jetzt von einer Freundin gehört, dass man mit Ballaststoffen noch schneller und mehr abnimmt. Welche Lebensmittel sind dafür am besten geeignet und stimmt das?

Themen: BallaststoffeDiätDiät-TippsAbnehmenAbnehm-Tipps

 
Das stimmt! In Gemüse, Hülsenfrüchten und Obst sind viele Ballaststoffe enthalten. Auch in Vollkornprodukten. Es gibt lösliche und unlösliche. Sie quellen im Darm auf und machen lange satt - das ist ja das Prinzip einer "Diät" - bei den Mahlzeiten an gesunden Lebensmitteln satt essen und nicht zwischendurch snacken. Somit nimmt man in der Summe automatische weniger zu sich am Tag und das Abnehmen klappt von allein - ohne Verzicht, denn satt hat man sich ja gegessen. Ballaststoffe halten zudem den Blutzuckerspiegel in Balance und sie wirken gesundheitsfördernd im Darm. Weißmehlprodukte unbedingt meiden - lieber die Vollkornvarianten wählen. Denn diese jagen den Blutzuckerspiegel nicht so sehr in die Höhe und er fällt danach nicht so schnell wieder ab. Das ist ja meist der Grund der viel gefürchteten Heißhungerattacken. Auf gute und gesunde Fette sollte man auch nicht ganz verzichten. Avocados und Nüsse z. B. sind wertvolle Vitamin- und Mineralstoffquellen und Lieferanten hochwertiger Fette. Sie enthalten auch viele Ballaststoffe und machen lange satt. Naturbelassene Nüsse sind auch ein idealer Snack, falls einen doch mal der „Hunger“ zwischendurch überkommt. Hier bei EatSmarter gibt es ein Special über Ballaststoffe. Einfach mal rein stöbern http://eatsmarter.de/thema/ballaststoffe/ballaststoffreiche-nahrungsmittel
36 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
 
Wichtig und oft unterschätzt: Ballaststoffe unterstützen auch eine vielfältige Darmflora die essentiell ist für ein gesundes Gewicht: Man konnte in mehreren Studien zeigen, dass die Darmflora häufig viel mehr mit dem jeweiligen Gewicht, beziehungsweise dem Körperfettanteil der Probanden korrelierte als bisher gedacht. Generell würde ich auf Getreide eher verzichten. Schau dich mal nach Paleo um, z.B. hier für die Theorie und das Wissen: http://www.paleo360.de/ und hier auf meinem Blog für leckere Rezepte: www.spicyslice.ch
29 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben