Hilft eine Beschneidung bei der Nutzung eines Kondoms? | EAT SMARTER
0
3
3

Hilft eine Beschneidung bei der Nutzung eines Kondoms?

Ich habe ein intimes Problem: Meine Vorhaut ist oft störend im Weg, wenn ich mir ein Kondom überstreifen möchte. Kann gegebenenfalls eine Beschneidung mein Problem lösen?

Themen: KondomBeschneidungVorhautHygieneGesundheit

 
Den Ausführungen von Narwal schließe ich mich gerne an. Es mag für mich als "beschnittenem" Mann möglicherweise einfacher sein, ein Kondom anzulegen, aber dafür ziehe ich es umso schneller wieder aus und werfe es weg, da ich kaum noch etwas fühle damit.
38 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Bild des Benutzers Expertenteam
Ja, eine Beschneidung könnte dir helfen. Dein Problem ist bekannt – bei einer verlängerten Vorhaut ist das Überstreifen eines Kondoms durchaus umständlich. Dabei kann es im schlimmsten Fall leicht zum Erektionsverlust kommen. Lass dich aber zunächst von deinem Urologen beraten.
32 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
 
Eine Beschneidung wäre eine katastrophale Entscheidung. Fast alle beschnittene Männer berichten, dass sie mit Kondom fast gar nichts oder auch einfach überhaupt nichts mehr fühlen. Nur wenige beschnittene Männer kommen mit Kondom zum Orgasmus, in der Regel dann, wenn sie noch jünger sind. Dann hast Du also noch mehr Probleme: Du brauchst Dir erst gar keine Kondome mehr zu kaufen. Der unfassbar menschenverachtende und zynische Ratschlag von "Expertenteam" macht mich hier schon sprachlos. Die Vorhaut ist der sensibelste Teil des männlichen Penis. Sie ist von ca. 20.000 spezialisierten Nervenzellen durchzogen (die Klitoris-Vorhaut der Frau enthält nur ca. 8.000 solcher Nervenzellen) und enthält spezielle Tastkörperchen, zum Beispiel die Vater-Pacini-Tastkörperchen, die Meißner-Tastkörperchen und die Merkel-Tastkörperchen. Diese Tastkörperchen nehmen Reizungen sehr empfindlich wahr und sorgen so für besonders schöne Gefühle beim Sex. Die Eichel hat eher solche Tastkörperchen, die für das Druckempfinden zuständig sind. Außerdem verhornt sie einige Jahre nach erfolgter Beschneidung, weil sie dann der ständigen Reibung ausgesetzt ist. Bei einem beschnittenen Mann fühlt sich die Oberfläche der Eichel in etwa so an wie die Unterseite des Ellenbogens, wenn auch erst nach einigen Jahren. Die Vorhaut hat ca. 16 verschiedene Funktionen. Unter anderem erfüllt sie eine Gleitfunktion beim Sex mit der Frau (oder mit dem Mann, je nachdem). Vielen Frauen tut Sex mit beschnittenen Männern weh. Frauen mit viel eigener Lubrikation macht das aber nichts aus. Hier hat ein Mann, der sich erst als Erwachsener beschneiden ließ und den Unterschied mit und ohne Vorhaut kennt, seine Geschichte erzählt: http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=wi&dig=2012%2F09%2F15%2Fa0021&cHash=02144a15759b23ea7f6826fe96ab15c9 Unten verlinke ich Dir noch einen Vortrag des Kinderchirurgen Prof. Dr. Stehr zu den medizinischen Folgen der Beschneidung (med.: "Zirkumzision"), der am 06.05.2014 an der Universität zu Köln abgehalten wurde: http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=wi&dig=2012%2F09%2F15%2Fa0021&cHash=02144a15759b23ea7f6826fe96ab15c9
31 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben