Ist ein niedriger Ruhepuls gefährlich? | EAT SMARTER
0
1
1

Ist ein niedriger Ruhepuls gefährlich?

Ich bin 35, trainiere oft und habe einen Ruhepuls von 35 bis 40 pro Minute. Ist das gefährlich?

 

Themen: RuhepulsTrainingGesundheitAusdauersportParasympathikus

Bild des Benutzers Expertenteam
Nein. Der Pulsschlag ist bei jedem Menschen unterschiedlich. Es können große Schwankungen auftreten - der Durchschnitt liegt bei 60 bis 70 Schlägen pro Minute. Dass dein Ruhepuls so niedrig ist, kann von deinem Training kommen. Machst du insbesondere viel Ausdauersport? Der niedrige Puls entsteht dann durch eine Umstellung des vegetativen Nervensystems, insbesondere durch die Erhöhung des so genannten Parasympathikus. Vor allem bei älteren Menschen gibt es allerdings auch krankhafte Pulserniedrigungen. Bei anderen sind sie angeboren. In beiden Fällen könnte es im schlimmsten Fall zu Rhythmus- und Bewusstseinsstörungen kommen. Lass dich also zur Sicherheit von einem guten Arzt durchchecken.
28 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben