Ist es gesünder auf Zwischenmahlzeiten zu verzichten? | EAT SMARTER
0
1
1

Ist es gesünder auf Zwischenmahlzeiten zu verzichten?

s.o.

Themen: ZwischenmahlzeitenVerzichtHauptmahlzeitenErnährungs-Tipp

 
Das kann man so pauschal nicht sagen. Es kommt einerseits natürlich auf die Zwischenmahlzeiten an. Süßigkeiten und zuckrig-fettige Teilchen vom Bäcker sind natürlich ein No-Go. Damit stopft man nur leere Kalorien ohne nennenswerte Nährstoffe in sich rein, die dazu führen, dass man nicht satt wird, schnell wieder Hunger bekommt und wieder Verlangen danach verspürt. Zum anderen funktioniert jeder Mensch unterschiedlich. Des einen Stoffwechsel kann man nicht mit dem des anderen vergleichen. Manchen Menschen reichen tatsächlich drei Hauptmahlzeiten am Tag aus, weil sie sich da an Dingen satt essen, die viele Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe liefern, die den Blutzuckerspiegel konstant halten. Manch anderer Mensch benötigt tatsächlich alle 3-4 Stunden energie-Nachschub. Insofern seinen Körper einfach mal beobachten und herausfinden, wie man tickt. Und vor allem Appetit nicht mit Hunger verwechseln und dann nicht jedem Appetit gleich nachgeben – das ist auf Dauer wirklich ungesund. Aber wenn es Zwischensnacks sind wie ein Stück Obst, ein paar Gemüse-Sticks oder ein Smoothie oder eine Handvoll Nüsse, dann ist das pauschal nicht ungesund. Aber eben auch diese Snacks müssen in die tägliche Energiebilanz miteingerechnet werden. Sonst nimmt man auf Dauer zu viele Kalorien zu sich, die sich als Polster auf die Hüften schleichen…
26 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben