Ist es gesund nur noch "raw" zu essen? | EAT SMARTER
0
1
1

Ist es gesund nur noch "raw" zu essen?

Ich überlege mich vollkommen "raw" zu ernähren...ist das denn gesund?

Themen: ErnährungrawRohkost

 
Ich persönlich würde so eine Ernährungsform bedenklich finden. Zumal ich auch auf vieles, was ich liebe, verzichten müsste. Man müsste sich schon beinahe wissenschaftlich mit den Nährstoffgehalten der Lebensmittel beschäftigen, um keine Mangelerscheinungen zu riskieren. Denn alle Lebensmittel, die jemals über 42 Grad Celsius erhitzt wurden, sind tabu. Man kann fast nur vegane (außer Sushi) Produkte essen. Zudem müsste man den Körper langsam auf Rohkost umstellen, denn viele sind die enorme Menge an Ballaststoffen nicht gewöhnt. Das Verdauungssystem würde erstmal kräftig streiken. Also am besten mit einzelnen Tagen anfangen und dann langsam steigern. Hinzu kommt, dass pflanzliche Lebensmittel zwar sehr, sehr hohe Nährstoffdichten haben, aber kaum Kalorien. Um den Körper mit der benötigten Energie, die er für seine einwandfreie Funktonsweise benötigt, zu versorgen, müssten auch sehr große Mengen gegessen werden. Man muss überlegen, welche Lebensmittel müssen zukünftig weggelassen und durch welche können und sollen diese ersetzt werden und welchen Anteil bräuchte man davon. Im Grunde muss jeder für sich entscheiden, wie er sich ernährt. Aber auf jeden Fall ist immer eine umfassende Beratung und vorherige Informationsbeschaffung wichtig, damit man seinem Körper weiterhin alles gibt, was er benötigt und ihm auch die entsprechende Zeit lässt, sich bezüglich Veränderungen nach und nach anzupassen. VIel Spaß beim Ausprobieren!
31 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben