Ist es schlecht auf nüchternen Magen zu trainieren? | EAT SMARTER
0
1
1

Ist es schlecht auf nüchternen Magen zu trainieren?

Was erzielt einen besseren Trainingseffekt: Morgens nüchtern trainieren oder im Laufe des Tages, wenn man schon etwas gegessen hat?

Themen: FitnessTrainingTrainings-EffektFrühsport

 
Cardio auf nüchternen Magen soll gut sein, weil die Fettverbrennung da optimal angeregt wird. Krafttraining aber auf keinen Fall, denn dann bist du nicht mal ansatzweise so leistungsfähig, hast weniger Kraft. Iss 2 Stunden vor dem Training komplexe Kohlenhydrate ( (z.B. Haferflocken, Naturreis, Vollkornnudeln, usw.) und ein wenig Eiweiß. Nach dem Training vor allem Kohlenhydrate, die schnell aufgenommen werden, weil du ja deine Energiespeicher auffüllen musst (sonst hat der Körper nicht genug Nährstoffe und fängt direkt an, die Muskeln abzubauen), und natürlich jede Menge Eiweiß, weil die Muskelfasern ja gerissen sind ("Muskelkater") und wieder neu zusammenwachsen, und sich dadurch vergrößern. Ich mache mir immer einen Smoothie mit 50g Beeren, 1/2 Apfel, 1/2 Kiwi, 1-2 TL Stevia, und 20-40g Reisprotein. Du kannst natürlich andere Früchte nehmen und eine andere Proteinsorte bzw auch Magerquark oder so.
27 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben