Ist Triathlon nur etwas für Profis? | EAT SMARTER
0
1
1

Ist Triathlon nur etwas für Profis?

Hallo, ich habe mal eine Frage zum Triathlon. Ich finde die Kombination der Disziplinen sehr ansprechend und betreibe die auch eigentlich alle freizeitmäßig. Radfahren allerdings nur ganz pragmatisch zum Job und zurück. Macht es trotzdem Sinn, ins Triathlon-Training einzusteigen oder wird das nur frustrierend für mittel fitte Freizeitsportler?

Themen: TriathlonDisziplinenRadfahrenFreizeitsportler

Bild des Benutzers Expertin
Du musst ja nicht gleich beim Ironman antreten! Triathlon mit der Kombination aus drei Ausdauersportarten ist eine super Sache für Freizeitsportler. Er sorgt für Abwechslung und damit auch für eine optimale Forderung des Herz-Kreislaufsystems, es gibt keine einseitigen Belastungen, alle Muskelgruppen werden beansprucht, Stress abgebaut und das Immunsystem gestärkt. Wenn Du Dich erst einmal auf einen Volks-Triathlon vorbereitest, kannst Du zum Einstieg auch kürzere Distanzen trainieren und diese dann langsam ausbauen. Dass Du Dir immer neue Ziele und Herausforderungen setzen kannst ist ein weiterer Vorteil des Triathlons. Und da vorwiegend in lockerem Tempo trainiert wird, musst Du keine Überforderung fürchten.
27 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben