Kann man eine Beschneidung rückgängig machen? | EAT SMARTER
0
3
3

Kann man eine Beschneidung rückgängig machen?

Ich habe mich vor einem Jahr beschneiden lassen, finde das Ergebnis aber gar nicht ästhetisch. Kann eine Beschneidung wieder rückgängig gemacht werden?

 

 

 

Themen: PenisBeschneidungOperationGesundheitVorhaut

Bild des Benutzers Expertenteam
Das ist zwar theoretisch möglich, aber ein sehr aufwendiger Eingriff. Überleg dir gut, ob du diese Prozedur tatsächlich auf dich nehmen möchtest und lass dich von einem Urologen beraten. Denn die bei der Beschneidung herausgeschnittene Haut muss durch eine so genannte Verschiebeplastik ersetzt werden. Dazu nehmen die Ärzte Gewebe aus der umliegenden Körperregion und verlagern sie in diesen Bereich.
36 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
 
Ähem, nein "rückgängig machen" kann man da überhaupt nichts. Die Haut ist weg, die Nervenenden ebenfalls, das Frenulum und das gefurchte Band bekommt man nicht wieder. Was man hingegen wiederherstellen kann (und zwar auch ohne Operation, liebes Expertenteam) ist eine optisch und funktionale Replik der Vorhaut, indem man die verbleibende Schafthaut dehnt. Am Anfang, je nach Beschneidungsstil (als ob es bei dem Gemetzel noch um Kunst geht), wird die verbleibende Haut soweit manuell gedehnt, bis spezielle Devices angelegt werden können, die die Aufgabe dann übernehmen. Diese Art der "Wiederherstellung" wird von vielen Männern praktiziert, denen als Kind widerrechtlich die Vorhaut entfernt wurde. Zeitraum der Wiederherstellung: 3 - 4 Jahre. Allerdings ist das Ergebnis optisch so nahe an einer "normalen" Vorhaut wie möglich. Mach dir bitte eins klar: Die Empfindungen sind weg, die bekommst du nie wieder. Aber wenigstens das Gefühl, wieder bedeckt zu sein, das kannst du wiederbekommen. Google mal nach Vorhautwiederherstellung, oder, wenns englisch reicht, nach Foreskin restoration. Das wird dich zu den entsprechenden Foren bringen.
32 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
 
Eine kleine Anmerkung habe ich zu der ansonsten sehr guten Antwort doch noch: Es stimmt nicht, dass die Wiederherstellung der Vorhaut durch Dehnen keinerlei Verbesserung des Empfindungsvermögens bringen würde. Die Eichel wird wieder empfindlicher durch den nun wieder permanenten Schutz. Und dieser Unterschied ist schon deutlich spürbar. Und wenn man viel Glück hat, kannn man auch einen kleinen Teil der empfindlichen inneren Vorhaut wieder herstellen. Aber soviel ist auf alle Fälle klar: Den weitaus größten Teil der hoch spezialisierten Tastkörperchen und Nervenendigungen der inneren Vorhaut sowie das Frenulum und das gefurchte Band muss man tatsächlich abschreiben.
28 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben