Kann man Leitungswasser überall in Deutschland bedenkenlos trinken? | EAT SMARTER
2
1
1

Kann man Leitungswasser überall in Deutschland bedenkenlos trinken?

Zurzeit kaufe ich mein Wasser im Supermarkt. Kann ich die Schlepperei der Wasserkisten umgehen, indem ich einfach Leitungswasser trinke?

Themen: ExpertenfrageLeitungswasserSilke Schwartau

Bild des Benutzers Silke Schwartau
Generell ja. Leitungswasser hat viele Vorteile: Es kommt frisch aus der Leitung, und es wird besser untersucht als manches Mineralwasser. In den meisten Regionen Deutschlands kann man es bedenkenlos trinken. Gebiete mit starker landwirtschaftlicher Nutzung haben aber zuweilen infolge von Überdüngung Probleme mit hoher Nitratbelastung im Trinkwasser. Informieren Sie sich bei Ihrem Wasserwerk über die Werte. Wer in einem Altbau wohnt, sollte prüfen, ob im Haus eventuell noch alte Bleirohre verlegt sind. Blei im Trinkwasser schadet der Gesundheit. Die örtlichen Wasserwerke bieten gegen geringes Entgelt eine Untersuchung des Leitungswassers an. Stellen sie zu hohe Blei-Grenzwerte fest, so ist der Vermieter verpflichtet, die Rohre zu tauschen. Doch auch in Neubauten kann ein Risiko in den Rohren lauern: Hier werden oft Kupferrohre verlegt, die bei kleinen Kindern zu Allergien führen können. Grundsätzlich kann man das Trinken von Leitungswasser aber voll empfehlen. Es ist preiswert, und man spart sich das Schleppen von Wasserkisten. Zudem ist Leitungswasser frischer als gekauftes Mineralwasser, das im Zweifel schon ein halbes Jahr im Supermarktregal steht.
30 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben