Kann man Wasser aus Plastikflaschen ohne Bedenken trinken? | EAT SMARTER
1
1
1

Kann man Wasser aus Plastikflaschen ohne Bedenken trinken?

Oft wird empohlen, kein Wasser aus Plastikflaschen zu trinken, weil diese Weichmacher an das Wasser abgeben. Stimmt das, oder sind nur spezielle Flaschen betroffen?

Themen: ExpertenfrageMineralwasserSilke Schwartau

Bild des Benutzers Silke Schwartau
Meistens ist Wasser aus Plastikflaschen unbedenklich. Nur wenn es schon sehr alt ist, können sich darin Keime vermehren. Und ein Test der Stiftung-Warentest ergab, dass PET-Einwegflaschen von einigen Discountermarken Acetaldehyd an das Wasser abgeben. Es fehlt ein chemischer Acetaldehyd-Blocker, der diesen Vorgang verhindert. Acetaldehyd gilt als krebserregend, aber nicht in den im Test gemessenen Mengen (19 bis 30 Mikrogramm/Liter). Der gesetzliche Grenzwert liegt bei 6000 Mikrogramm/Liter. Wer sicher gehen möchte, sollte Glasflaschen kaufen oder sich das Wasser zuhause selbst sprudeln.
32 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben